SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Oktober 2011, 19:57 Uhr

Spätes Traumwetter

Der Herbst ist der bessere Sommer

Der Oktober macht wohl schon jetzt mehr Spaß als der gesamte August: Das lange Feiertagswochenende startete mit blauem Himmel, strahlender Sonne und Temperaturen von mehr als 25 Grad. Deutschland freut sich über Traumwetter - und strömt ins Freie.

Berlin - Feuerrot ging die Sonne am Samstagabend unter, es war das Ende eines Freilufttages der Extraklasse. Weite Teile Deutschlands konnten sich noch einmal über einen Altweibersommer der Extraklasse freuen - zum Fahrradfahren, Skaten, Grillen oder einfach zum Sonnenbaden.

Und nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll das Wetter bis Donnerstag ähnlich angenehm bleiben. Erst dann erreiche eine Kaltfront Deutschland. "Ob das dann das Ende des goldenen Herbstes ist und die Heizungen das erste Mal in dieser Saison angestellt werden müssen, bleibt noch abzuwarten", orakelte DWD-Meteorologe Marcus Beyer.

Bis dahin pendeln die Temperaturen weiterhin um die 25-Grad-Marke. Nur im Süden Deutschlands - südlich der Schwäbischen Alb und rund um den Bodensee - bleibt es deutlich kühler. Dort soll sich auch der Nebel in den kommenden Tagen kaum auflösen. An der Küste liegen die Werte zwischen 18 und 21 Grad.

Im Rest von Deutschland scheint die Sonne meist von einem wolkenlosen Himmel. Schon der September war sonniger und wärmer als üblich. Die Mitteltemperatur lag nach Angaben des DWD in Deutschland zwei Grad höher als im langjährigen Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990.

Rekordverdächtig beginnt der Oktober aber dennoch nicht, erklärte der DWD. Zwar lagen die Temperaturen am Samstag in vielen Orten über dem langjährigen Mittel, an den Traumherbst von 2006 reichten sie aber nicht heran. Damals waren Anfang Oktober im Oberrheingraben bei Freiburg teilweise Spitzenwerte von 28 Grad gemessen worden.

In England wurden am Samstag dagegen durchaus Rekordwerte erreicht. Im südenglischen Gravesend in der Grafschaft Kent wurden gegen 15 Uhr exakt 29,9 Grad Celsius gemessen - damit war es der heißeste Oktobertag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Das Met Office erklärte, damit sei der bisherige Rekordwert vom 1. Oktober 1985 um 0,5 Grad überschritten worden. Damals wurden in der Stadt March bei Cambridge 29,4 Grad gemessen.

Sogar in Schottland stieg das Thermometer in den vergangenen Tagen bis auf fast 25 Grad. Das schöne Wetter soll nach der Vorhersage der Meteorologen noch mindestens bis Anfang der kommenden Woche weitergehen.

chs/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung