Sri Lanka Krokodil tötet 24-jährigen Briten

Er verbrachte den Tag mit Freunden am Strand und wollte nur kurz auf Toilette: Ein 24-jähriger Brite ist in Sri Lanka von einem Krokodil angegriffen und getötet worden.

  Lagune in der Nähe von Panama in Sri Lanka
AP

Lagune in der Nähe von Panama in Sri Lanka


In einer Lagune an der Ostküste von Sri Lanka haben Taucher die Leiche eines 24 Jahre alten Mannes gefunden. Das gab die örtliche Polizei bekannt. Demnach wurde der Brite von einem Krokodil angegriffen und dabei getötet. "Die Wunden an einem Bein deuten klar darauf hin, dass das Opfer von einem Krokodil davongeschleift wurde", sagte ein Polizeisprecher.

Der junge Mann war mit einer Gruppe von Freunden im Urlaub in Sri Lanka und hielt sich mit ihnen an dem bei Surfern beliebten Strand Arugam Bay auf. Wie der britische "Guardian" berichtet, entfernte der 24-Jährige sich am Donnerstag von der Gruppe, weil er auf die Toilette musste. Dabei sei er in ein von Krokodilen bevölkertes Areal geraten.

Die Polizei geht davon aus, dass ein Krokodil den jungen Briten unter Wasser gezogen und getötet hat. Die genaue Todesursache soll nun eine Obduktion klären. Anschließend soll die Leiche nach Großbritannien überführt werden.

Der 24-Jährige arbeitete als Journalist für die britische Zeitung "Financial Times". In einer Stellungnahme des Blatts hieß es, man trauere um einen "talentierten, energischen und engagierten jungen Journalisten".

asc/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.