St. Patrick's Day 2016 Heute ist Grün-Donnerstag

An diesem Donnerstag stehen die Zeichen auf Grün: Mit Paraden in Dublin, New York oder Chicago soll an den Schutzpatron Irlands erinnert werden. Der St. Patrick's Day ist aber vor allem eins - eine große Party.

St.-Patricks-Day-Fan in London
REUTERS

St.-Patricks-Day-Fan in London


Wie gut kennen Sie sich mit dem St. Patrick's Day aus? Hier können Sie Ihr Wissen in einem Quiz testen!


Der 17. März ist der Tag, der Iren weltweit eint: Der Nationalfeiertag zu Ehren des Schutzpatrons Saint Patrick wird nicht nur in Irland mit großen Paraden gefeiert - er ist auch Anlass zum Feiern für Millionen Menschen in aller Welt.

Damit das Bild stimmig ist, werden regelmäßig am 17. März Flüsse grün eingefärbt oder berühmte Sehenswürdigkeiten in der Nationalfarbe Irlands angeleuchtet: in der Vergangenheit waren das schon die Oper von Sydney, die Niagara-Fälle, das Moulin Rouge und die Pyramiden von Gizeh.

Gerade in den USA hat es aber auch schon sehr ernsthafte Debatten um die spaßigen Paraden gegeben. So blieb New Yorks Bürgermeister dem großen Umzug im Jahr 2014 fern, weil Teilnehmer sich nicht mit Regenbogenfarben als Schwule oder Lesben outen durften. Der Hintergrund: St. Patrick ist der Nationalheilige Irlands, einer zutiefst katholischen Nation.

Wie die "New York Times" nun schreibt, wird Bürgermeister Bill de Blasio in diesem Jahr Teil der Parade sein. Außerdem werde ganz offiziell eine Gruppe marschieren, die Homosexuelle vertritt.

Zum St. Patrick's Day hat auch Google seine Startseite angepasst. Aus dem "L" wird ein hüpfendes Kleeblatt, das nach und nach alle Buchstaben einmal berührt. Sie färben sich daraufhin allesamt, klar, grün:

Google

aar

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.