Doppelgänger-Suche im Netz Der fremde Zwilling

Drei junge Iren wollen über die sozialen Medien Personen finden, die genauso aussehen wie sie. Dafür haben sie das Projekt "Twin Strangers" gestartet. Einen ersten Erfolg gab es bereits.

Facebook/ Twin Strangers

Facebook/ Twin Strangers


Harry, Niamh und Terrence sind drei Freunde, die sich ein gemeinsames Ziel gesetzt haben: Sie wollen innerhalb von 28 Tagen ihren Doppelgänger finden - über die sozialen Medien. "Twin Strangers" heißt das Projekt, das die drei Ende März gestartet haben. "Wenn ihr ausseht wie wir, oder jemanden kennt, der aussieht wie wir, dann kontaktiert uns", sagen sie in einem Youtube-Video.

"Man sagt, dass es genau sieben Menschen auf der Welt gibt, die genauso aussehen, wie man selbst", heißt es auf ihrer Facebook-Seite. Dass diese Annahme zumindest im Ansatz stimmt, wollen die Iren nun beweisen. Damit es spannend bleibt, treten sie als Wettbewerber gegeneinander an. Und aus der ganzen Welt schicken Menschen nun ihre Fotos ein.

Auf einer Internetseite kann man genau verfolgen, wie die Suche aktuell verläuft. Während Harry und Terrence noch keinen Erfolg hatten, hatte Niamh mittlerweile Glück: Sie hat eine Frau getroffen, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Das Paradoxe: Die Doppelgängerin lebt einem Medienbericht zufolge nur eine Stunde von ihr entfernt.

Am Wochenende trafen sich die Frauen zum ersten Mal. "Wir sind beide ziemlich ausgeflippt, als wir uns gesehen haben", schreibt Niamh auf ihrem Blog. Für Harry und Terrence geht die Suche nach einem Doppelgänger weiter - zwei Wochen bleiben ihnen noch.

kis



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.