Kommunalwahl in der Ukraine Chewbacca in Bedrängnis

Die Spaß-Partei "Darth-Vader-Block" trat bei der Kommunalwahl in der Ukraine an. Für den Fahrer des Spitzenkandidaten hatte das Engagement juristische Folgen: Er wurde festgenommen - zeigte sich aber unbeeindruckt.

Aktivist in Odessa: Fahrer von Darth Vader
REUTERS

Aktivist in Odessa: Fahrer von Darth Vader


Mehrere Polizisten halten den Mann im zotteligen Fellkostüm fest: Der legendäre Wookiee-Krieger Chewbacca aus "Star Wars" ist in arger Bedrängnis. Er wehrt sich zunächst gegen die Männer, doch ziemlich schnell machen sie ihn dingfest. Am Ende wird er in einem Polizeiwagen abtransportiert. Diese skurrilen Szenen spielten sich am Sonntag während der Kommunalwahl in der Ukraine ab. Dem Internetportal dumskaya.net zufolge wurde der Chewbacca-Aktivist in der südukrainischen Stadt Odessa mit aufs Revier genommen. Er soll sich geweigert haben, seinen Führerschein zu zeigen.

Am Montag wurde der Fall noch absurder: Der Mann musste vor Gericht erscheinen - und trug das Chewbacca-Kostüm noch immer. Der "Guardian" berichtete, der Aktivist habe aufgrund einer Ordnungswidrigkeit eine Strafe von fünf Pfund zahlen müssen.

Der Mann war der Fahrer des als Film-Bösewicht Darth Vader auftretenden Spitzenkandidaten der Spaß-Partei "Darth-Vader-Block", wie dumskaya.net schrieb. Der "Darth Vader-Block" ist bei der Kommunalwahl mit 61 Kandidaten zugelassen, davon 48 allein in Odessa. Dort wollen unter anderem auch Bewerber mit Namen wie Meister Yoda in den Stadtrat einziehen. Der Kandidat Darth Nikolajewitsch Vader will Bürgermeister werden.

Auch in den südukrainischen Hafenstädten Mykolajiw und Cherson sowie in der ostukrainischen Millionenstadt Charkiw standen der dunkle Lord und seine Getreuen zur Wahl.

kis/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.