Lotto Frau gewinnt 560 Millionen Dollar - und will anonym bleiben

Sage und schreibe 560 Millionen Dollar hat eine Frau aus den USA im Lotto gewonnen. Sie will anonym bleiben - und das könnte sie jetzt den Gewinn kosten.

Lottoscheine (Symbolbild)
AP

Lottoscheine (Symbolbild)


Eine Frau im US-Bundesstaat New Hampshire hat den Jackpot geknackt und damit 560 Millionen Dollar im Powerball-Lotto gewonnen. Damit das Geld ausgezahlt wird, muss ihr Name veröffentlicht werden. Doch das will die Gewinnerin nicht. Wie die "Washington Post" berichtet, will sie den Gewinn zwar bekommen, dabei aber anonym bleiben.

Ihr Anliegen will die Frau nun vor Gericht austragen. Sie lebe bereits seit vielen Jahren in New Hampshire und engagiere sich zudem in ihrer Kommune, heißt es in der Klage des Rechtsanwalts. "Sie wünscht sich, diese Arbeit fortzusetzen und weiterhin die Freiheit zu haben, in Lebensmittelläden einzukaufen, ohne als Gewinnerin einer halben Milliarde Dollar bekannt zu sein."

Ob die Frau ihren Gewinn trotzdem bekommen wird, entscheidet sich am 21. Februar. Dann ist laut "Express" nämlich eine Anhörung für den Fall angesetzt.

Der Wunsch der Gewinnerin anonym zu bleiben ist laut dem Bericht der "Washington Post" durchaus nachvollziehbar. Das ganze Leben des Betroffenen ändere sich mit einem Schlag - in positiver wie negativer Hinsicht. Ein Gewinner im November 2015, Craigory Burch Jr., wurde bei sich zu Hause von sieben maskierten Männern getötet, nachdem er mehr als 430.000 Dollar im Lotto gewonnen hatte und sein Name in der Öffentlichkeit bekannt wurde.

Anders als in Europa muss in den USA laut Lottogesetz der Name des Gewinners, sein Wohnort sowie die Höhe des Gewinns veröffentlicht werden. Erst dann kann das Geld ausgezahlt werden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, Craigory Burch Jr. habe 430 Millionen Dollar gewonnen. Wir haben die Summe korrigiert.

vik



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.