Rekord-Jackpot in den USA geknackt Lottospielerin gewinnt 758 Millionen

Sie soll den größten Einzelgewinn in der US-Geschichte erhalten: Im US-Bundesstaat Massachusetts hat eine Lottospielerin mit den Zahlen 6, 7, 16, 23 sowie 26 und 4 getippt - und kassiert. Die Chancen standen 1:292 Millionen.

Powerball-Lotterie
AP

Powerball-Lotterie


Bei einer angenommenen Lebensdauer von 78 Jahren hätte die Gewinnerin rein rechnerisch rund 27.000 Dollar - pro Tag: Im US-Bundesstaat Massachusetts hat eine 53 Jahre alte Frau einen 758,7 Millionen Dollar schweren Jackpot geknackt. Das Los sei im Städtchen Chicopee gekauft worden, teilte die Lottogesellschaft mit.

Bei dem Gewinn soll es sich um die größte mit einem einzelnen Spielschein gewonnene Summe in der US-Geschichte handeln, berichtete die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf den Produktmanager Charlie McIntyre beim Wettanbieter. Im Januar 2016 war in den USA ein 1,6 Milliarden Dollar schwerer Jackpot geknackt worden. Den mussten sich aber mindestens drei Lottospieler teilen.

Bei der Ziehung am Mittwochabend führten die Zahlen 6, 7, 16, 23 sowie 26 zum Gewinn, die "Powerball-Nummer" lautete 4. Sechs weitere Lose hatten laut McIntyre Kombinationen, die je zwei Millionen Dollar gewannen, 34 weitere erzielten bei dem Glücksspiel einen Gewinn von je einer Million.

Laut Medienberichten unter Berufung auf die Lotterie-Gesellschaft entschied sich die Krankenhaus-Angestellte für die Auszahlung des Gewinns in einer Summe - damit nimmt der Gewinn auf 480 Millionen Dollar ab. Nach Steuern bleiben dann noch knapp 340 Millionen übrig. Die volle Summe hätte sie nur dann erhalten, wenn sie die Auszahlung über viele Jahre akzeptiert hätte.

Powerball wird in den USA in 44 Bundesstaaten gespielt sowie in Washington, D.C., in Puerto Rico und auf den US Virgin Islands. Zweimal wöchentlich werden dabei fünf aus 69 Kugeln gezogen, zusätzlich ein Powerball aus einer Trommel mit 26 Kugeln. Die Chance, den Jackpot zu knacken, liegt bei etwa 1:292 Millionen.

Anmerkung der Redaktion: Die Lottogesellschaft hat die Ortsangabe, in dem das Gewinnerlos gekauft wurde, korrigiert. Statt in Watertown nahe Boston wurde es demnach in Chicopee im Südwesten des US-Bundesstaats Massachusetts erworben. Wir haben die Stelle angepasst.

apr/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.