Aus für tägliche "Verbotene Liebe" Stirb langsam

Adelsgeschichten, Intrigen, Liebesabenteuer, Montag bis Freitag, 20 Jahre lang. Nun ist Schluss: "Verbotene Liebe" muss den täglichen Sendeplatz räumen. Was ist am Ende schiefgelaufen?

Glamour-Paar: Charlie Schneider (Gabriele Metzger) und Clarissa von Anstetten (Isa Jank)
ARD

Glamour-Paar: Charlie Schneider (Gabriele Metzger) und Clarissa von Anstetten (Isa Jank)

Von , und (Grafik)


Als sich herausstellt, dass Empfangsdame Bella ein Kind erwartet, gerät Anna Müller in Rage. Bellas Ex-Freund, der Bauarbeiter Andi, aber auch Security-Mann Sascha kommen als Vater infrage. "Das ist niveaulos", sagt Frau Müller.

18.10 Uhr, ein Abend im Dezember, eine beige Couchgarnitur in einem Wohnzimmer am Rande von Köln: Müller, pensionierte Krankenschwester mit praktischer Kurzhaarfrisur, sitzt zwischen akkurat aufgeschlagenen Kissen und schaut Fernsehen. Seit 18 Jahren, von Montag bis Freitag: "Verbotene Liebe", die Serie, die seit 1995 Hochglanz am Vorabend liefert; deutschen Adelsschick in Düsseldorf und Intrigen, die von Schlossdamen in Morgenmänteln aus Seide mit glatten Gesichtern und bösen Gedanken gesponnen werden.

Nur die ersten zwei Anfangsjahre hat Frau Müller verpasst. Früher hatte sie "Dallas" geguckt, dann zappte sie mal rein. "Und dann war ich süchtig." Ihr Mann Günter, Mechaniker in Rente, guckt offiziell nicht mit, sondern spielt mit dem Handy. Über die Figuren, die auf Schloss Königsbrunn leben, sprechen beide, als wären sie sehr weit entfernte, aber geschätzte Bekannte: "Der erste Graf, der ist an Diabetes gestorben", sagt Herr Müller. "Nein, das war der zweite", sagt Frau Müller. "Der erste ist in Südamerika verschollen, mit einem Schiff gestrandet."

Frau Müller bekommt glänzende Augen, wenn sie davon erzählt, wie Clarissa, totgeglaubte Gräfin und Chef-Intrigantin, in der 4000. Folge wieder auftauchte. "Das pure Entsetzen." Ansgar, den skrupellosen Geschäftsmann mit dem arroganten Schlafzimmerblick, findet sie "umwerfend". Genauso Tanja, blondes Gift und Mörderin. "Das trieft vor Intrigen, und die werfen mit Millionen rum. Das hat Niveau." Die Dreiecksgeschichte in einer WG, die Liebesbeziehung eines schwulen Barkeepers, die es heute Abend auch in der Serie gibt, mag sie nicht. Sie sagt: "Muss man denn so viel Haut sehen?" Das Junge, das Neue, das stört sie. Sie will die tiefen Blicke von Ansgar im holzvertäfelten Billardzimmer des Schlosses, wenn er überlegt, wie er die Geschäftsführerin einer Modefirma entthronen kann.

Fotostrecke

19  Bilder
Historie von "Verbotene Liebe": Früher war mehr Glamour
Frau Müller weiß nicht, was sie ab kommender Woche zwischen 18 und 18.50 Uhr machen soll. Diesen Donnerstag läuft die 4647. Folge, es ist die vorerst letzte Episode von "Verbotene Liebe", am Freitag ist Wintersport, ab kommender Woche quizt erstmal Jörg Pilawa um 18 Uhr. Ab Ende Februar soll die Serie im wöchentlichen Rhythmus wiederbelebt werden, 15 Folgen werden dafür gerade abgedreht. Ob es danach aber wirklich weitergeht, weiß keiner.

Nur eine Viertelstunde Fußweg entfernt von Familie Müllers Wohnung steht Gabriele Metzger als Hochzeitsgast Charlie bei echtem Kaviar und Lachshäppchen im Scheinwerferlicht an einem Treppenaufgang. Hier, in einem Studiocontainer am Rande Kölns wird "Verbotene Liebe" aufgezeichnet. Charlie ist immer noch so blendend blond wie bei ihrem ersten Auftritt vor 20 Jahren. Als die Soap startete, war Helmut Kohl noch Kanzler und Gabriele Metzger 35 Jahre alt. Heute ist sie 55 und die einzige Schauspielerin, die seit Folge eins dabei ist.

SPIEGEL ONLINE

Angefangen hatte alles mit der verbotenen Liebe der Geschwister Jan und Julia, er schön, sie reich und schön. Charlie Schneider lebte zunächst im Schatten ihrer besten Freundin, der unvergessenen Intrigantin Clarissa von Anstetten, später bekam sie eine eigene Geschichte mit allen Standards des Soap-Lebens - Mordattentate von Feindinnen, Wiedersehen mit einer verdrängten Tochter, die Drehbuchschreiber haben da selbst den Überblick verloren. Nach einer Erpressergeschichte wandelte sie sich zur empathischen Mutterfigur mit einem Faible fürs Mondäne, die immer einen guten Rat oder zumindest eine Flasche Champagner parat hat.

Jetzt sitzt Metzger in der Wohnzimmerkulisse, in der Charlie jahrelang lebte, und sagt: "Ich stecke gerne in der Charlie. Aber ich bin auch froh, dass ich sie bald los bin." Sie klingt wie jemand, der schon abgeschlossen hat. Wie das Ende einer Beziehung fühle sich der Abschied von Charlie an. Im Guten wie im Schlechten: Obwohl sie nur Einjahresverträge hatte, war Metzger auch wegen Charlie noch nie in ihrem Leben arbeitslos. Ein seltenes Glück für eine Schauspielerin. Manchmal hatte sie aber auch das Gefühl, Charlie sei wie ein Hund, der sich in ihrer Wade verbissen hat; ein Schatten, den man nicht mehr loswird.

SPIEGEL ONLINE

1,2 Millionen Zuschauer schalteten im November vergangenen Jahres täglich bei "Verbotene Liebe" ein. Zu wenige. Erklärungsversuche am Set: Um 18 Uhr sei heute kaum einer mehr zu Hause. Die Läden sind noch offen, die Arbeitszeiten viel flexibler als früher. Der Pressesprecher verweist auf die Abrufe in der Mediathek, besonders junge, hochgebildete Frauen schauten die Sendung im Internet, das würde aber nicht gezählt. "Wir haben uns doch immer verändert", sagt eine Fotografin, die seit 19 Jahren am Set arbeitet, "uns angepasst."

Vor einigen Jahren, als "Germany's Next Topmodel" noch Quotenerfolge feierte, sollten mit der Einführung einer Modefirma in den Plot mehr junge Zuschauer angezogen werden. Die Geschichten aus dem Mode-Dunstkreis, die sich nicht in der adelbesetzten Chefetage abspielen, sind häufig die, die Frau Müller am wenigsten mag. Sie erklärt das Scheitern von "Verbotene Liebe" anders. Frau Müller sagt: "Jugendwahn." "Die Alten, sagt sie, "die Alten sind hochkarätig."

Als "Marienhof" als erste der großen Neunzigerjahre-Daily-Soaps vor vier Jahren abgesetzt wurde, füllte "Verbotene Liebe" den Sendeplatz und die dazugewonnenen Minuten mit mehr Figuren, mehr Handlung. Die Serie war plötzlich nicht mehr das leichte Amuse-Gueule am Vorabend, in das man sofort hineinfand, sondern unübersichtlicher durch die vielen Handlungsstränge. Wer mit wem und warum? Man musste länger dabei bleiben, um durchzublicken.

SPIEGEL ONLINE

Für Metzger fühlte es sich seitdem weniger familiär an. Oft kannte sie die neuen Kollegen nicht mehr, "ich fühlte mich nach und nach abgesprengt". Schon in den letzten Jahren hatte sie nachgedacht, wie lange sie noch Charlie sein wollte. Die Regisseure wurden immer jünger. Das Gefühl, Charlie besser zu kennen als die, die für den Fortlauf ihres TV-Lebens verantwortlich sind, wuchs.

"Es ist eine Schande", sagt Frau Müller auf ihrer beigen Couch. Die Müllers haben seit kurzem ein Tablet, der Schwiegersohn kennt sich aus. Vielleicht gucken sie mal ein paar alte Folgen im Netz: Die Produktionsfirma hat welche bei YouTube hochgeladen. Wenn sie will, kann Frau Müller noch mal sehen, wie sich Charlie mit Zigarettenspitze und einer Frisur wie Marilyn Monroe gurrend auf die Jagd nach jungen Männern macht.

Mitte Dezember drehte Metzger die letzte Einstellung der Daily Soap, zusammen mit Bösewicht Ansgar, der seinen Whiskey aus dickwandigen Gläsern mit verhangenem Blick und gespreiztem Finger schlürft, und Intrigantin Tanja, die nur weich wird, wenn es um die eigene Familie geht. Die wöchentlichen Folgen sollen sich dann wieder mehr auf das Schloss konzentrieren, es taucht eine neue Figur auf, die bürgerlichen Handlungsstränge werden gekürzt.

Fotostrecke

10  Bilder
"Verbotene Liebe": Hinter den Kulissen
Frau Müller sagt, dass sie sich freuen würde, wenn das Schloss wieder mehr vorkommt. Ob das reicht? Viele Schauspieler haben vorgesorgt. Miriam Lahnstein, die Tanja spielt, will ein Praktikum für ihre Ausbildung als Kindertherapeutin machen, Jo Weil (spielt den Barbesitzer Olli) konzentriert sich auf seine Schlagerkarriere, Verena Zimmermann (Adelstochter Nicola) betreibt schon seit Jahren eine Boutique für Kindermode. Metzger möchte ein Buch schreiben über ihre 20 Jahre Soap. So ganz lässt sie die Charlie doch noch nicht los.

In dem Kölner Studio jedenfalls beginnt der Ausverkauf. Eine einsame Pappkiste steht auf grauem Teppichboden zwischen roten Ikea-Tischen. Ein einzelner Glitzerpumps, ein Bikiniunterteil, Kleiderbügel: alles zu verschenken. Das Ende fühlt sich manchmal ganz unglamourös an.


"Verbotene Liebe" ab 27. Februar 2015, wöchentlich immer freitags um 18.50 Uhr

Zu den Autorinnen
Eva Thöne guckte als 13-Jährige "Verbotene Liebe" statt "GZSZ", weil es bei ihren Eltern kein Privatfernsehen gab. Wollte dann ein Penthouse und einen Fahrstuhl im Wohnzimmer wie Chefintrigantin Clarissa. Vanessa Steinmetz hat hingegen so ziemlich jede Folge von "Verbotene Liebe" verpasst und sich stattdessen mit Ponys beschäftigt. Inzwischen weiß sie aber mehr über die Soap als sie je für möglich gehalten hätte. Am Set machten beide eine ernüchternde Erfahrung: In den Drehpausen müssen die stilvollen Highheels der Schauspielerinnen schnöden Plastik-Schlappen weichen.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bouncyhunter 29.01.2015
1. Puh,und
ich habe es geschafft keine einzige Folge zu sehen.
cor 29.01.2015
2. Dann wäre das auch erledigt.
Na endlich. Obwohl ich das Gefühl habe, dass Verbotene Liebe heute das Durchschnittsniveau im Deutschen Fernsehen schon fast anhebt. Siehe Dschungelcamp.
troy_mcclure 29.01.2015
3. Es ist wie mit
Irgendwann ist halt mal gut!
twister-at 29.01.2015
4. Und was ist nun schiefgelaufen?
Der ARtikel sollte ja aufzeigen, was schiefgelaufen ist. Und dafür wird also eine (!) Frau zitiert, die alle Folgen kennt und eine Meinung hat. Ich dachte, wenn schon zwei leute beteiligt sind, gibt es eine Analyse, eine eigene Meinung der Journalisten usw. Aber stattdessen das Ehepaar Müller. Erinnert an Loriot.
rolf.piper 29.01.2015
5. bei mir heißen diese Serien
Sturm der Hiebe, Rote Hosen, Verbotene Hosen....hab ich eine vergessen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.