Verkehr Autofahrer beißt Radler halbes Ohr ab

Rabiate Auseinandersetzung auf offener Straße: Ein 39 Jahre alter Autofahrer hat in Düren einen Radfahrer zu Boden geworfen und ihm in das rechte Ohr gebissen. Ein Teil der Ohrmuschel musste daraufhin amputiert werden.


Düren - Wie die Polizei mitteilte, hatte der Autofahrer am Samstagnachmittag zwei 38 und 44 Jahre alte Radfahrer aus Jülich mit sehr knappem Abstand überholt, obwohl die gesamte Fahrbahn frei war. Einer der Radfahrer habe eine Armbewegung gemacht, und der Autofahrer habe mit Vollbremsung am Straßenrand angehalten.

Er sprang nach Polizeiangaben hinaus, stürzte sich auf den 44-Jährigen und brachte ihn zu Fall. Der Angreifer schlug und trat auf den am Boden Liegenden ein. Als der andere Radfahrer zu Hilfe eilte und den 39-Jährigen wegriss, ging dieser auch auf ihn los.

"Der Pkw-Fahrer warf den Radfahrer zu Boden und biss diesem in das rechte Ohr", berichtete die Polizei. Der 38-Jährige musste mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Jülich gebracht werden. Gegen den rabiaten Mann wurde eine Strafanzeige erstattet.

ap



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.