Frauenporträts "Ich habe mich im Leben immer selbst verwirklicht"

Die Fotografin Sabine Felber hat mit jungen und alten Frauen über Würde, Wahlrecht und Selbstbestimmung gesprochen. Und sie fotografiert.

Sabine Felber

Von


Die Fotografin Sabine Felber zeigt in ihrem Projekt "WÜRDE.SELBST.WÄHLEN" 28 Frauen, die in Deutschland geboren oder hierhin gezogen sind. Anlass für die Serie: Im November vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Um das Jubiläum zu feiern, führte Felber mit ihren Protagonistinnen mehrere Stunden lang Gespräche rund um die Themen Würde, Wahlrecht und Selbstbestimmung.

Die Frauen sind zwischen 19 und 92 Jahren alt, gehen noch zur Schule oder sind schon in Rente, arbeiten als Sozialpädagogin, Goldschmiedin oder Arabistin. Jedes Foto wird von einer zentralen Aussage der jeweils porträtierten Frau ergänzt.

"Ich wollte verschiedene und durchaus auch radikale Positionen zeigen, um zu verdeutlichen: Es gibt keine Eindeutigkeit, in dieser Gesellschaft existieren viele unterschiedliche Strömungen parallel", sagt Felber.

Fotostrecke

28  Bilder
Frauen über Wahlrecht und Würde: "Achtgeben, wie wir mit Menschen umgehen"

Die Fotografin ließ die Frauen den Ort für das Bild selbst auswählen: auf dem Bett, in der Kirche, auf dem Balkon oder am Klavier. Sie legte nur den genauen Ausschnitt fest, richtete den Raum ein und baute das Licht auf. Dann durften die Protagonistinnen per Fernsteuerung die Kamera auslösen.

Felber ging dabei aus dem Raum: "Wäre ich anwesend gewesen, hätten sich die Personen vor der Kamera an mir orientiert. So aber habe ich ganz bewusst die Macht über das Bild abgegeben und sie in die Hände der Fotografierenden gelegt." Die Frauen konnten unter den Bildern ihre Favoriten auswählen: "Kooperative Selbstporträts" nennt Felber die entstandenen Werke.

Die Fotografien werden in der Wanderausstellung "WÜRDE.SELBST.WÄHLEN" gezeigt, in der Felber auch Video- und Tonaufnahmen einzelner Interviews bereitstellt. Kuratiert wurde die Ausstellung von Gisela Winkler, gefördert vom Bundesprogramm "Demokratie leben!" und dem Konrad-Martin-Haus in Bad Kösen.


Ausstellung: WÜRDE.SELBST.WÄHLEN, Museum Weißenfels im Schloss Neu Augustusburg, Weißenfels, bis 29. April 2018.



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.