SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. September 2018, 13:12 Uhr

Eskalierter Junggesellenabschied

Betrunkene sollen Ausländer beleidigt und Stühle geworfen haben

In Wiesloch bei Heidelberg sollen mehrere Männer ausländerfeindliche Parolen skandiert und Besucher eines Eiscafés angegriffen haben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am Samstagabend ist es vor einer Eisdiele im baden-württembergischen Wiesloch zu heftigen Auseinandersetzungen und rassistischen Ausfällen gekommen. Gegen 21.15 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein - auf der Hauptstraße habe es eine Massenschlägerei gegeben, hieß es.

Der Polizei zufolge sollen sieben Männer im Rahmen eines Junggesellenabschieds betrunken durch die Stadt südlich von Heidelberg gelaufen sein. Vor einer Eisdiele im Zentrum hätten die Feiernden haltgemacht und vor dem Café sitzenden Gäste beleidigt.

Im Internet kursierte ein Handy-Video, das das Geschehen mutmaßlich dokumentiert. Zu sehen ist, wie mehrere Männer vor dem Wieslocher Lokal mit Stühlen und Fäusten aufeinander losgehen. Im Hintergrund sind gellende Schreie zu hören, eine Stimme sagt: "Ruf die Cops, Mann!"

Ein 41-jähriger Mann musste laut Polizei verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, ebenso ein 24-Jähriger aus der Gruppe der mutmaßlichen Aggressoren. Derzeit ermittelt die Polizei gegen fünf Männer im Alter zwischen 24 und 36 Jahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung.

Zeugen des Vorfalls hatten berichtet, die Betrunkenen hätten Parolen skandiert wie "Heil Hitler!", "Ausländer raus!" und "Deutschland gehört den Deutschen". Dies wollte die Polizei auf Anfrage nicht bestätigen. Zwar sei es "unstrittig", dass es zu ausländerfeindlichen Rufen gekommen sei. Der genaue Wortlaut sei aber noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher.

Die sieben mutmaßlichen Aggressoren seien identifiziert. Noch ist unklar, ob einer von ihnen polizeibekannt ist. Die Kriminalpolizei ermittelt.

ala

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH