William und Kate am Taj Mahal Diana war hier

Auf dieser indischen Bank saß einst Prinzessin Diana, das Bild wurde zum Symbol ihrer Isolation. Jetzt, 24 Jahre später, sitzt da wieder die Gemahlin eines Prinzen - diesmal ist der Gatte aber dabei.

DPA

Die Bank ist berühmt, aber bevor das prominente Paar darauf Platz nimmt, wird sie noch einmal kurz abgekühlt. Am Taj Mahal, dem wohl berühmtesten indischen Architekturdenkmal, herrschen 41 Grad im Schatten, und auch eine weiße Bank wird da ziemlich heiß. Also wird sie kurz vor dem Eintreffen des britischen Prinzen William, 33, und seiner Gemahlin Kate, 34, noch einmal mit kaltem Wasser besprüht. Endlich setzen sich die beiden, die Fernsehkameras laufen, die der Fotografen klicken.

Die Bank ist nicht irgendeine, sie hat historische Bedeutung, auch und gerade für das britische Königshaus. Im Jahr 1992 hatte Prinzessin Diana sich an genau dieser Stelle vor dem Taj Mahal - dem Monument der Liebe eines Mughal-Herrschers aus dem 17. Jahrhundert zu seiner Frau Mumtaz Mahal - fotografieren lassen. Alleine, ohne ihren damaligen Gatten Prinz Charles. Die Fotos gingen um die Welt. Auch als Symbol ihrer Einsamkeit in einer Zeit, als die Beziehung zu Charles in die Brüche ging. Seither gilt die Sitzgelegenheit als "Dianas Bank".

William und Kate sind anders inszeniert, sie im kurzen Kleid, er mit offenem Hemd und Blazer. Ein entspanntes Paar, das sich viel Zeit nimmt, das Monument auf sich wirken zu lassen. Und mit dem Ziel, neue Erinnerungen entstehen zu lassen, wie es der zuständige Kensington Palast in einem Statement formuliert. Kleiner Schönheitsfehler: Anders als auf dem ikonischen Diana-Bild sind drei der vier Türme des Monuments diesmal wegen Renovierungsarbeiten eingerüstet.

Der Besuch am Taj Mahal ist der Abschluss einer einwöchigen Reise durch Indien und Bhutan. William und Kate hatten mit Straßenkindern Kricket gespielt, den indischen Premierminister getroffen, ein Baby-Nashorn gefüttert und sind zu Fuß zu einem berühmten Kloster in den Bergen von Bhutan gewandert.

Während eines Galadinners in Mumbai (früher Bombay) hatten sie auch indische Bollywoodstars und junge Unternehmer getroffen und gleichzeitig Geld für Wohltätigkeitsorganisationen gesammelt. Im buddhistischen Königreich Bhutan, das im Himalaya zwischen Indien und China liegt, verbrachten sie viel Zeit mit einem anderen jungen Paar: König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck (36) und Königin Jetsun Pema (25). Zu ihrer Abreise am Samstag trug Kate eine Halskette, die ihr die Königin geschenkt hatte.

Kurz nach dem Abschlussbesuch am Taj Mahal sollen die beiden dann ihr Flugzeug zurück nach Großbritannien besteigen, rechtzeitig vor dem 90. Geburtstag von Königin Elizabeth II. am 21. April.

cis/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.