Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wintereinbruch in den USA: "Bleibt zu Hause"

Wintereinbruch: Schneeberge in Buffalo Fotos
REUTERS/New York National Guard

Mehr als einen Meter hoch türmt sich der Schnee - und weiterer Niederschlag wird erwartet: Die Menschen im US-Bundesstaat New York haben mit einem heftigen Wintereinbruch zu kämpfen. Am Wochenende drohen neue Probleme.

New York - Noch vor ein paar Tagen herrschten milde Temperaturen von 15 Grad Celsius, doch dann kam der Winter nach Upstate New York, den nördlichen Teil des US-Bundesstaats an der Grenze zu Kanada. Jetzt versinkt die Region um die Niagarafälle im Schnee - und der Höhepunkt der Niederschläge ist noch nicht erreicht.

Für Buffalo wird am Donnerstag weiterer Schnee erwartet, zwei Meter hoch könnte er sich in der Stadt türmen. Zum Wochenende soll es dann deutlich wärmer werden, sodass Schmelzwasser und Regen neue Probleme schaffen dürften.

Mindestens acht Menschen starben bisher aufgrund des Wintereinbruchs. Hunderte Autos steckten stundenlang im Schnee fest, anfangs war an Räumung nicht zu denken. Helfer versorgten die Fahrer mit Proviant und Decken.

Die US-Indie-Band Interpol steckte mit ihrem Tourbus mehr als 40 Stunden in der Nähe von Buffalo fest. Die Passagiere eines Überlandbusses konnten erst nach 34 Stunden aus der Kälte befreit werden, wie der Sender NBC berichtete. Der Großteil der Highways um Buffalo wurde gesperrt, war aber ohnehin unbefahrbar.

"Wenn wir Euch sagen: 'Bleibt zu Hause', dann bleibt auch wirklich daheim", hatte Gouverneur Andrew Cuomo die Menschen in der Region aufgefordert.

Upstate New York ist harte und schneereiche Winter gewohnt. Aber der heftige Wetterumschwung stellt doch eine besondere Herausforderung dar. Cuomo verhängte für Landstriche im Nordwesten des Bundesstaats den Notstand und rief die Nationalgarde zu Hilfe, um Menschen aus eingeschneiten Autos zu befreien und in Notunterkünfte zu bringen.

Vor allem östlich und südöstlich von Buffalo könnte in nur zwei Tagen so viel Schnee fallen wie sonst in einem ganzen Jahr, sagte der Verwaltungschef von Erie County, Mark Poloncarz.

hut/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 9.833.517 km²

Bevölkerung: 318,857 Mio.

Hauptstadt: Washington, D.C.

Staats- und Regierungschef: Barack Obama

Vizepräsident: Joseph R. Biden

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | USA-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: