San Diego Gorilla-Dame Vila stirbt mit 60 Jahren

Sie galt als eine der ältesten Gorillas der Welt: Nun ist die Matriarchin Vila gestorben. Im Kreise ihrer Familie.

Vila (undatierte Aufnahme)
AP/ San Diego Zoo Safari Park/ Ken Bohn

Vila (undatierte Aufnahme)


Vila wurde im Oktober 1957 im Kongo geboren. Später kam die Gorilla-Dame in die USA und wurde im Safari-Park in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien aufgezogen. Dort erlebte sie noch ihren 60. Geburtstag und war das Familienoberhaupt von fünf Generationen. Nun ist Vila gestorben. Im Safari-Park herrscht tiefe Trauer.

Normalerweise werden Gorillas zwischen 35 und 40 Jahre alt. Vila aber lebte 20 Jahre länger als ihre Artgenossen und galt somit als eine der ältesten Gorillas der Welt. Der Safari-Park gab nun Details zu ihrem Tod bekannt: "Vila ist im Kreise ihrer Gorilla-Familie gestorben", twitterte der Park.

Ein Besucher des Parks gedachte der Gorilla-Dame mit Fotos und schrieb: "Es ist so traurig, die Nachrichten von Vila zu hören, aber sie hatte ein langes und erfülltes Leben."

kha/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.