Überflutungen in Griechenland Urlaubsland unter

Gesperrte Straßen, überschwemmte Häuser: In Griechenland haben starke Regenfälle mancherorts für Chaos gesorgt. Doch Besserung ist in Sicht.

A man removes water from the yard of a house, following flash floods which hit the town of Magoula, Greece, June 27, 2018. REUTERS/Costas Baltas
REUTERS

A man removes water from the yard of a house, following flash floods which hit the town of Magoula, Greece, June 27, 2018. REUTERS/Costas Baltas


Schwere Regenfälle haben in den vergangenen Tagen in Griechenland erhebliche Schäden angerichtet. Wie die Feuerwehr mitteilte, musste sie fast 400 Mal ausrücken, um Menschen zu helfen, Wasser aus überschwemmten Häusern zu pumpen und Geröll von den Straßen zu beseitigen.

Die Autobahn zwischen Athen und der Hafenstadt Korinth wurde vorübergehend gesperrt. Betroffen waren vor allem die bei Urlaubern beliebte Halbinsel Chalkidiki im Norden des Landes und die Region Mandra westlich von Athen.

REUTERS

Tote oder Verletzte gab es nicht. Das meteorologische Amt rechnet mit einer Wetterbesserung und sommerlichen Verhältnissen ab Freitag.

jpz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.