kurz & krass Autodieb schläft auf Fahrersitz ein


Seltsame Entdeckung im nordrhein-westfälischen Hagen: Als ein Autofahrer zu seinem am Straßenrand geparkten Wagen kam, schlief auf dem Fahrersitz ein ihm unbekannter Mann.

Der Autobesitzer rief umgehend die Polizei, wie die Ermittler mitteilten. Sie fanden heraus, dass der schlafende 50-Jährige offenbar zwei Autos geknackt hatte.

Beim zweiten Autoaufbruch schlief der polizeibekannte Mann dann wohl auf dem Fahrersitz ein. Da der Tatverdächtige kaum zu wecken war, riefen die Beamten einen Krankenwagen hinzu. Vermutlich hatte der 50-Jährige Drogen genommen. Er wurde ärztlich behandelt und danach vorläufig festgenommen.

bam/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.