Haiti Zahl der Cholera-Toten steigt auf über 2000

Das Leiden in dem Inselstaat hat kein Ende, seit Ende Oktober erkrankten über 90.000 Menschen an Cholera. Mehr als 2000 Tote forderte die Epidemie bereits - und die Prognosen der Gesundheitsorganisationen sind äußerst düster.

Cholera-Kranker in Haiti: Uno befürchtet hohe Dunkelziffern
AP

Cholera-Kranker in Haiti: Uno befürchtet hohe Dunkelziffern


Port-au-Prince - In Haiti zeigt die Cholera-Epidemie keine Zeichen der Abschwächung. Die Zahl der Seuchen-Toten stieg auf mehr als 2.000 gestiegen, knapp 92.000 Menschen sind seit Ende Oktober erkrankt, wie die Behörden am Montag mitteilten. Nach Angaben der Vereinten Nationen könnte die Zahl der Todesopfer und Infizierten sogar doppelt so hoch sein.

Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation hält im Verlauf der kommenden zwölf Monate bis zu 400.000 weitere Cholera-Fälle in dem Karibikstaat für möglich, die Hälfte davon in den kommenden drei Monaten.

Trotz schlechter hygienischer Bedingungen hatte es in Haiti bislang noch nie einen bestätigten Fall von Cholera gegeben. Viele Haitianer machen für die Epidemie die Vereinten Nationen verantwortlich und verdächtigen nepalesische Blauhelmsoldaten, die Krankheit eingeschleppt zu haben.

luk/AFP/apn

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.