Hamburg Kühltransporter kracht in Bürogebäude - Fahrer stirbt

In Hamburg ist ein Lastwagen in ein Bürogebäude gefahren - und in einem Säulengang stecken geblieben. Der Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben.

DPA

Bei einem Unfall in Hamburg ist ein Lkw-Fahrer gestorben. Der Mann war mit seinem Kühltransporter an einer Kreuzung im Stadtteil Altona von der Straße abgekommen, in ein Bürogebäude gekracht und mit dem Fahrerhaus in einem Säulengang stecken geblieben.

Retter und Notarzt hätten versucht, den Mann zu reanimieren, er sei jedoch wenig später im Krankenhaus für tot erklärt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Vermutlich habe der Fahrer eine Vorerkrankung gehabt, die auch zu dem Unfall geführt haben könnte.

Fotostrecke

3  Bilder
Hamburg: Tödlicher Unfall

Das Alter des Mannes ist bislang nicht bekannt. Statiker untersuchten das beschädigte Haus auf Einsturzgefahr.

wit/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.