kurz & krass Alter Schwede, ist der golden

DPA

Seit fast 20 Jahren liegt der Findling "Alter Schwede" am Elbstrand in Hamburg-Övelgönne. Doch seit Kurzem erstrahlt der Stein in neuem Glanz: Unbekannte haben ihn mit goldener Farbe angemalt.

Nicht alle sind begeistert von dieser Aktion: Man habe wegen Sachbeschädigung Anzeige gegen unbekannt eingeleitet, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei. Konkrete Verdächtige gebe es jedoch nicht.

Ob die Karriere des "Alten Schweden" als "Goldnugget" nur ein Intermezzo bleibt, ist bislang nicht klar. Der Stein sei von Mitarbeitern begutachtet worden, sagte eine Sprecherin der Hamburg Port Authority. "Ob und wie der Findling gereinigt wird, ist noch nicht entschieden."

Fotostrecke

3  Bilder
Hamburg: Alter Stein, neuer Glanz

Der 217 Tonnen schwere Findling war 1999 aus der Elbe geborgen worden, schreibt die Stadt Hamburg auf ihrer Website. Der Stein stammt demnach aus Schweden. Eismassen hatten ihn während der Elster-Eiszeit bis nach Norddeutschland mitgerissen.

bbr

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.