Hamburg Zweites Todesopfer nach Wohnungsbrand

Nach dem Brand in einem Hamburger Wohnhaus ist eine 65-jährige Frau hirntot. Zuvor hatte die Polizei bereits ihren Tod bekanntgegeben.

Haus in Hamburg-Jenfeld
DPA

Haus in Hamburg-Jenfeld


Nach einem Wohnhausbrand in Hamburg mit einem getöteten Bewohner ist nun auch eine Frau aus dem Haus hirntot. Entgegen ersten von der Polizei verbreiteten Erkenntnissen sei die 65-Jährige aber "noch nicht verstorben", sagte ein Polizeisprecher.

Die 65-Jährige war nach dem Feuer am Mittwochmorgen reanimiert und dann ins Krankenhaus gebracht worden. Am Donnerstagmittag hatte die Polizei ihren Tod bekanntgegeben.

Zuvor war bereits ein 52-jähriger Mann seinen Verletzungen erlegen. Er war ebenfalls nach dem Brand am Mittwochmorgen reanimiert worden. Insgesamt rettete die Feuerwehr 13 Bewohner aus dem Haus.

Das Feuer war in einer der Erdgeschosswohnungen des Gebäudes im Hamburger Osten ausgebrochen. Mehr als 80 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.