Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rätselhaftes Abtauchen: Hansekogge "Roland von Bremen" versinkt in der Weser

Die Hansestadt Bremen hat eine Touristenattraktion verloren: Die Kogge "Roland von Bremen" ist in der Weser gesunken, nur der Mast ragt noch aus dem Wasser. Die Reederei hat keine Erklärung für die Havarie.

Hansekogge versunken: Abgetaucht über Nacht Fotos
DPA

Bremen - Eines der maritimen Wahrzeichen Bremens, die nachgebaute Hansekogge "Roland von Bremen", ist in der Weser versunken. Derzeit sind nur noch der Mast und Teile der Decksaufbauten zu sehen, die aus dem Wasser ragen.

Das Segelschiff war laut Polizei in der Nacht voll Wasser gelaufen. Gegen 3 Uhr früh hatte ein Zeuge Alarm geschlagen. Als die Feuerwehr eintraf, war den Angaben zufolge schon Wasser über das Deck geschwappt, so dass die Einsatzkräfte nicht mehr an Bord gehen konnten. Wegen der starken Strömung konnten bisher keine Taucher reingesetzt werden.

Die "Roland von Bremen" gehört der Reederei Hal över, die das Schiff für Veranstaltungen und Touristenfahrten einsetzt. Der leitende Mitarbeiter Harro Koebnick zeigte sich überrascht: "Alles war in einem ordentlichen Zustand", sagte er Radio Bremen. Das Schiff werde regelmäßig kontrolliert. "Wir wissen nicht, was dazu geführt hat."

Um das Schiff herum hat die Feuerwehr jetzt eine Ölbarriere ausgelegt, für den Fall, dass Treibstoff austreten sollte. Der Tank, in dem sich etwa 500 Liter Diesel befinden sollen, sei jedoch unversehrt, hieß es. Koebnick erklärte, man wolle das Schiff "am Stück bergen". Dafür müsse aber zunächst ein Sachverständiger ein Gutachten erstellen. Die Ermittler der Wasserschutzpolizei gehen von einem technischen Defekt als Ursache für den Untergang aus.

Die "Roland von Bremen" ist der Nachbau einer Kogge aus dem Jahr 1380, deren Reste 1962 bei Bauarbeiten in der Weser gefunden worden waren. Das Original steht im Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven. Das 24 Meter lange Schiff lag seit der Expo 2000 in der Hansestadt Bremen und war eine Touristenattraktion.

ala/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: