Von Ordnungsamt erwischt Student fährt zu schnell und will mobilen Blitzer stehlen

Weil er zu schnell fuhr und geblitzt wurde, wollte ein Student die mobile Anlage stehlen. Das Ordnungsamt erwischte ihn dabei - nun muss er sich nicht nur wegen überhöhter Geschwindigkeit verantworten.


Er war mit seinem Auto zu schnell unterwegs, wurde geblitzt und hatte nur eine Lösung für das Problem: In der Nähe von Zwickau hat ein Autofahrer versucht, einen mobilen Blitzer zu stehlen.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Alarm der Anlage in Hartenstein (Kreis Zwickau) ausgelöst. Vor Ort erwischten Mitarbeiter des Ordnungsamtes einen Mann, der gerade mit der Kamera und dem Blitzer in der Hand flüchten wollte. Der 22-Jährige gab an, zuvor geblitzt worden zu sein.

Der Student muss sich nun wegen Geschwindigkeitsüberschreitung und versuchten Diebstahls verantworten. Mit wie viel Stundenkilometern er durch die Anlage rauschte, ist nicht bekannt.

sen/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.