Haute Couture in Paris: Glitzerndes auf nackter Haut

Klassische Eleganz, luxuriöser Glamour und sexy Details: Der italienische Stardesigner Giorgio Armani machte den Anfang bei den Pariser Haute-Couture-Schauen, berühmte Kollegen wie Dior, Gaultier und Lacroix folgen. SPIEGEL ONLINE zeigt, welche Kreationen die Modemacher für Frühjahr und Sommer erdacht haben.

Paris - Giorgio Armani stellte seine Linie "Privat" vor: Modelle aus edlen Materialien und - wie gewohnt - von schlichter und unaufdringlicher Eleganz. An den dreitägigen Luxusschauen nehmen diesmal acht große Modehäuser teil, darunter Chanel, Dior, Jean-Paul Gaultier und Christian Lacroix.

Fotostrecke

14  Bilder
Haute Couture in Paris: Glitzernde Perlen auf nackter Haut

Das Modehaus Dior zeigte sowohl Klassisches als auch Ausgefallenes, feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag und gehört zu den wenigen Häusern, dessen Umsatzzahlen für 2004 im Vergleich zum Vorjahr beachtlich angestiegen sind. Zu den weiteren Höhepunkten der Schauen gehören die Defilees von Chanel und Christian Lacroix. Das Luxushaus Lacroix, das der Firmengruppe LVMH (Louis Vuitton Moët Hennessy) gehört, sorgt schon seit Tagen für Schlagzeilen, denn es soll wegen unzureichender Rentabilität verkauft werden.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite