Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wirbelstürme "Iselle" und "Julio": Hawaii rüstet sich für Hurrikan-Doppelschlag

Hurrikan-Warnung auf Hawaii: Warten auf "Iselle" und "Julio" Fotos
AFP

Die Behörden warnen vor bis zu acht Meter hohen Wellen, Stromausfällen, Überschwemmungen und Schlammlawinen: 22 Jahre lang blieb Hawaii von Hurrikanen verschont - nun steuern mit "Iselle" und "Julio" gleich zwei der Wirbelstürme auf die Inselkette zu.

Honolulu - Regen und Windgeschwindigkeiten von bis zu hundert Kilometern in der Stunde lassen die Einwohner Hawaiis erahnen, was in den kommenden Stunden und Tagen auf sie zukommt: Zwei Hurrikane ziehen auf den US-Bundesstaat zu. Erste Ausläufer des Sturms "Iselle" machen sich bereits auf der Hauptinsel bemerkbar. Das Zentrum des Hurrikans soll am Donnerstagabend (Ortszeit) die Inselkette erreichen.

Am Sonntag wird Meteorologen zufolge Hurrikan "Julio" folgen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 185 Kilometern in der Stunde liegt er etwa 1600 Kilometer hinter "Iselle" und wird am Sonntag auf Land treffen. "Jeder weiß, dass eine richtig harte Zeit vor uns liegt", sagte Gouverneur Neil Abercrombie.

Man bitte alle Bewohner dringend darum, sich gut vorzubereiten, sagte ein Sprecher des Nationalen Wetterdienstes. Die Behörden gaben eine Wirbelsturmwarnung heraus. Bewohner und Urlauber müssten mit bis zu acht Meter hohen Wellen, Überschwemmungen und Schlammlawinen rechnen. Betroffenen wurde geraten, sich für sieben Tage mit Vorräten an Lebensmitteln und Trinkwasser einzudecken.

Mehr als 600 Menschen suchten schon vorab Zuflucht in Schutzräumen. In mehreren Ortschaften fiel der Strom aus. Fluggesellschaften sagten mindestens 30 Flüge ab.

Wegen der Hurrikane sollen am Freitag alle Schulen geschlossen bleiben. Die Stürme könnten auch die Terminplanung einer für Samstag vorgesehenen Vorwahl für das Gouverneursamt durcheinanderwirbeln. Ein Sprecher der Wahlbehörde sagte, man wolle abwarten, wie schwer die Schäden durch "Iselle" werden und dann kurzfristig über eine Verschiebung entscheiden.

Hawaii hat seit 1950 erst drei Wirbelstürme erlebt, berichtete die Zeitung "Honolulu Star Advertiser". Zuletzt war 1992 ein Hurrikan über die Inselkette hinweggezogen. "Iniki" tötete sechs Menschen und zerstörte mehr als 1400 Häuser.

ulz/dpa/AP/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: