SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

06. Oktober 2001, 12:57 Uhr

Hitler

Der Führer und die Homosexualität

Adolf Hitler sei homosexuell veranlagt gewesen, behauptet der Bremer Historiker Lothar Machlan. Er belegt diese These mit Zeugnissen ehemaliger Partner des Diktators.

Adolf Hitler: Homosexuell?
DPA

Adolf Hitler: Homosexuell?

Hamburg - "Homosexualität war ein biografischer Faktor allerersten Ranges", sagte Machtan in der ZDF-Kultursendung "Aspekte". "Vor 100 Jahren war Homosexualität nicht nur ein Strafdelikt, sondern hat vor allem auch gesellschaftliche Ächtung nach sich gezogen." Diese Ächtung habe jeden bürgerlichen Lebensentwurf gefährdet und damit jede Karriere.

In der Politik habe Hitler Selbstbestätigung und Männerfreunde gefunden. Ernst Röhm, SA-Führer und ebenfalls homosexuell, habe Hitler ermorden lassen, weil Röhm von Hitlers Homosexualität gewusst und ihn erpresst habe, sagte Machtan. Es gebe eine solche überwältigende Fülle von Indizien, die sich wechselseitig ergänzten und verstärkten, dass man die These von Hitlers Homosexualität als gesichert ansehen könne, sagte Machtan.

Machtans Buch "Hitlers Geheimnis - Das Doppelleben eines Diktators" erscheint am Montag gleichzeitig in zwölf Ländern.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH