Höhle in Thailand Retter befreien weitere Jungen

Die Rettung der in einer Höhle eingeschlossenen Fußballmannschaft in Thailand geht voran: Vier weitere Jungen wurden ins Freie gebracht.

Getty Images

Rettungskräfte haben vier weitere Jungen aus der Höhle in Thailand geholt. Das bestätigte die Marine, zuvor hatten verschiedene Medien darüber berichtet. Damit sind acht der 13 Mitglieder einer Fußballmannschaft gerettet. Vier Jungen und ihr Betreuer sind noch in der Höhle.

Am Sonntag war es Spezialtauchern in einer aufwendigen Rettungsaktion bereits gelungen, vier Jungen ins Freie zu bringen. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Ihnen geht es nach Angaben der Behörden den Umständen entsprechend gut.

Fotostrecke

22  Bilder
Thailand: Höhlentour mit Happy End

Der Einsatz war am Abend unterbrochen worden, um die Atemluftvorräte in der Höhle zu erneuern. Die Rettungsaktion war nach mehr als 12 Stunden Unterbrechung um 6 Uhr deutscher Zeit fortgesetzt worden. Taucher versuchen, weitere Jungen und den Trainer aus der teils überfluteten Tham-Luang-Höhle im Norden Thailands zu befreien.

Die Gruppe war am 23. Juni mit ihrem Trainer zu einem Ausflug in die Höhle gegangen und nach Regengüssen von steigenden Wassermassen überrascht worden. Erst neun Tage später wurden sie von Tauchern gefunden und mit Nahrung versorgt.

fok/jpz/dpa/AP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.