Westminster-Hundeshow in New York Deutsch Kurzhaar liegt im Trend

CJ hat es geschafft: In New York setzte sich der Deutsch-Kurzhaar-Rüde gegen 2751 Konkurrenten durch. "Er ist dafür geschaffen", schwärmt die Züchterin.

DPA

Wer hier siegt, ist ein echter Star: Seit 140 Jahren werden bei der Westminster Kennel Club Dog Show in New York Hunde gekürt, die eine gute Show liefern. Das bedeutet hier vor allem, eine tadellose Haltung zu zeigen und dabei frischgefönt und makellos daherzukommen.

Züchter und Hundehalter aus der ganzen Welt reisen nach New York, um bei dem Event dabei zu sein, das in diesem Jahr bereits zum 140. Mal ausgetragen wurde. "Ein Erfolg so groß, dass Schlangen von Menschen die Straßen verstopften", schrieb die "New York Times" schon 1877.

Wer in der Königskategorie "Best in Show" gewinnt, tingelt im Anschluss durch TV-Sendungen und gibt Autogrammstunden. Es droht Totalvermarktung - also genau das, wovon Züchter und Hundehalter weltweit träumen. Fast 3000 Vierbeiner aus den USA und zwölf weiteren Ländern hatten sich zu dem Spektakel angemeldet, darunter auch vier aus Deutschland.

Als das beste Show-Talent entpuppte sich ein braun-weißer Jagdhund namens CJ - ein dreijähriger Deutsch-Kurzhaar-Rüde. Damit gewann zum dritten Mal nach 1974 und 2005 ein Hund dieser Rasse bei der Veranstaltung. Mit seinem Sieg verwies CJ 2751 andere Bewerber auf die Plätze. Aktuell sind 199 Rassen bei dem Wettbewerb zugelassen, sieben waren in diesem Jahr erstmals dabei, darunter der Bergamasker Hirtenhund und der südafrikanische Boerboel.

Bei der Bekanntgabe des Gewinners kam es zu Verwirrung: Als Juror Richard Meen aus Kanada zur Verkündung ansetzte, war Schäferhund-Halter Kent Boyles schon auf dem Sprung zum Treppchen, denn er hatte "German" und "Sh …" gehört und war davon ausgegangen, dass sein "German Shepherd" gemeint war. Leider nicht, denn der "German Shorthaired Pointer", das Deutsche Kurzhaar CJ, war gemeint.

"Er wurde hierfür geboren", sagte Valerie Nunes-Atkinson, Züchterin und Mitbesitzerin des Siegerhundes. Der Prämierte stammt aus einer exzellenten Zucht in Kalifornien: Schon seine Großmutter Carlee konnte im Jahr 2005 den Titel holen.

ala/dpa/Reuters/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.