Hurrikan "Omar" Ausgehverbot auf den Jungferninseln

Es herrscht Ausgehverbot, Bewohner decken sich mit Lebensmitteln ein: Hurrikan "Omar" hat in der Karibik an Kraft zugelegt und bedroht nun die Kleinen Antillen. Der Wirbelsturm erreichte mit 170 Kilometern in der Stunde die Kategorie zwei.


Christiansted - Auf der Insel Saint Croix wurde eine Ölraffinerie geschlossen, die zu den zehn größten der Welt gehört. Saint Croix ist mit mehr als 50.000 Einwohnern die am dichtesten besiedelte Insel der amerikanischen Jungferninseln. Der Gouverneur der US-Jungferninseln John deJongh ordnete ein allgemeines Ausgehverbot an und versetzte die Nationalgarde in Bereitschaft.

Auf den sich nördlich anschließenden britischen Jungferninseln deckten sich die Bewohner mit Lebensmitteln und anderen wichtigen Versorgungsgütern ein. Auch auf Puerto Rico wuchs die Besorgnis. Am Mittwochabend lag das Zentrum von "Omar" 130 Kilometer südsüdwestlich von Saint Croix und bewegte sich mit 30 Kilometern in der Stunde in nordöstliche Richtung.

jjc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.