Indien Höchste Statue der Welt eingeweiht

Sie ist fast doppelt so hoch wie die Freiheitsstatue: Im indischen Bundesstaat Gujarat ist die Skulptur des Unabhängigkeitshelden Sardar Vallabhbhai Patel eingeweiht worden. Das Denkmal ist höchst umstritten.

Sam Panthaky/ AFP

Mit einem Feuerwerk in den Nationalfarben und unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen ist in Indien die angeblich höchste Statue der Welt eingeweiht worden. Die Skulptur des indischen Unabhängigkeitshelden Sardar Vallabhbhai Patel misst 182 Meter und ist damit fast doppelt so hoch wie die Freiheitsstatue in New York. Nach Angaben der indischen Behörden löste das Bauwerk den Zhongyuan-Buddha in China als höchste Statue der Welt ab.

Das Denkmal steht in einem entlegenen Teil des indischen Bundesstaats Gujarat, dem Heimatstaat von Regierungschef Narendra Modi. Der Tag der Einweihung werde in die Geschichte Indiens eingehen, sagte der Premierminister während der pompösen Zeremonie, bei der Blüten aus Helikoptern auf die Statue rieselten.

Fotostrecke

7  Bilder
Fotostrecke: 182 Meter hoch und höchst umstritten

Modi würdigte Sardar Patels "strategisches Denken", das Land nach seiner Unabhängigkeit im Jahr 1947 zusammenzubringen. Die "Statue der Einheit" sei ein "Symbol unserer Ingenieurskunst und unseres technischen Könnens". Patel wird vor allem von den Hindu-Nationalisten von Modis Partei BJP verehrt.

Besucher am Fuß der Statue
REUTERS

Besucher am Fuß der Statue

Es gab aber auch Kritik am Bau der Statue - vor allem an den Kosten in Höhe von knapp 30 Milliarden Rupien (rund 360 Millionen Euro). Zudem war für das Gelände Privatland enteignet worden. Auch, dass nicht nur indische Arbeiter, sondern auch viele chinesische am Bau beteiligt waren, wurde kritisiert. Weil Proteste erwartet wurden, musste die Einweihung von hohen Sicherheitsvorkehrungen begleitet werden.

Das Bauwerk könnte in einigen Jahren seinen Ruf als welthöchste Statue schon wieder verlieren: Indien baut derzeit an der Küste von Mumbai ein Denkmal für den König Chhatrapati Shivaji aus dem 17. Jahrhundert. Den bisherigen Planungen zufolge soll es 212 Meter hoch werden.

bbr/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.