kurz & krass

kurz & krass Indisches Passagierflugzeug rammt Büffel auf Startbahn


Vorsicht, Tiere auf der Startbahn! Eine Passagiermaschine im indischen Surat hat einen streunenden Büffel kurz vor dem Abheben angefahren. Von den 146 Menschen an Bord wurde niemand verletzt, der Büffel überlebte den Zusammenprall jedoch nicht.

Der Flughafen befindet sich in einer ländlichen Region. Dem indischen Sender NDTV zufolge wird er nur dreimal täglich angeflogen. Nach Angaben des Luftfahrtministeriums grasen auf den Feldern rund um den Airport Tiere. "Es sieht so aus, als habe sich ein Büffel durch ein Loch im Zaun auf das Gelände verirrt", sagte Ministeriumssprecher Uday More.

Das Tier sei vor dem dunklen Hintergrund praktisch unsichtbar gewesen, hieß es in einem Statement der Billigflieger-Airline Spicejet. Dennoch setze man den Service aus, bis die Untersuchungen zum Unfall abgeschlossen seien. Streunende Tiere würden zu einer "wachsenden Bedrohung" auf mehreren indischen Flughäfen, hieß es zur Begründung.

Laut Spicejet wurde das Flugzeug bei dem Zusammenprall am Motor beschädigt. Die Passagiere setzten ihre Reise nach Neu-Delhi mit einer anderen Maschine fort.

gam/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.