Indien: Hungrige Affen stürmen Krankenhaus

Die Automatiktüren sind schuld: Ärzte klagen über eine Affenplage in einem der größten Krankenhäuser Indiens. Die Tiere nutzen die Bewegungssensoren aus und durchkämmen die Krankenzimmer auf der Suche nach Nahrung.

Affen in Neu-Delhi (Foto von 2006): Ärzte beklagen eine Affenplage im AIIMS-Krankenhaus Zur Großansicht
AFP

Affen in Neu-Delhi (Foto von 2006): Ärzte beklagen eine Affenplage im AIIMS-Krankenhaus

Neu-Delhi - "Der Affe ist durch die Automatiktür gekommen", berichtet ein Arzt der indischen Tageszeitung " Times of India". Der Mediziner arbeitet am "All India Institute of Medical Sciences" (AIIMS), einem der größten Krankenhäuser in Neu-Delhi. Er beklagt, dass schätzungsweise 20 bis 30 Affen auf dem Krankenhausgelände unterwegs sind. Vor kurzem sei einer der Affen sogar in einen Aufwachraum eingedrungen.

Mindestens einmal in der Woche werde ein Mitarbeiter oder Patient des AIIMS von einem der Affen gebissen, sagt der Arzt Debjyoti Karmakar. Der Mediziner ist Chef der Interessenvertretung der Ärzte am AIIMS. Er beklagt, die Affen würden sich in der Küche mit Nahrung versorgen und in Patientenzimmer eindringen. Ein anderer Arzt beklagt, Patienten würden die Tiere füttern. Das könnte damit zusammenhängen, dass der Affengott Hanuman im hinduistischen Indien von Millionen Menschen verehrt wird.

Ein Sprecher des Krankenhauses sagte der "Times of India", man habe keine aktuellen Berichte über Probleme mit den neuen Automatiktüren. Sollten Affen tatsächlich die Bewegungssensoren nutzen, um sich Durchgang zu verschaffen, werde man Vorkehrungen dagegen treffen. Derselbe Sprecher räumte gegenüber der Zeitung " The Hindu" ein, es gäbe am AIIMS einige Probleme mit der wachsenden Anzahl von Hunden und Affen auf dem Krankenhausgelände. Man werde sich in der Sache wieder einmal an die Stadtverwaltung wenden.

lis

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. planet der affen
frank_n_stein 10.07.2011
normalerweise brauchen wir nicht das/die original/e, um den beweis zu führen.
2. Tja
newliberal 10.07.2011
Affen und Kühe sind in Indien das was Hunde in Deutschland sind, heilige Tiere. Wenn es einer Kuh gefällt mitten auf der Fahrbahn ihre Siesta zu verbringen hat man das zu akzeptieren und sich vorsichtig einen Weg um das ruhende Tier zu bahnen. Wenn in Deutschland es einem Hund gefällt auf dem Spielplatz sein Häufchen zu machen hat man das ebenfalls zu akzeptieren. Weder ist der Hund mit Tritten noch verbal dem Halter hier Einhalt zu gebieten. Bei der Grösse der Hunde sind Tritte vielleicht auch nicht anzuraten. Man muss eben von den Indern lernen alles mit stoischer Ruhe zu ertragen, verlängert das Leben und hilft dem Karma als solches....
3. ...
J4cky 10.07.2011
Zitat von newliberalWenn in Deutschland es einem Hund gefällt auf dem Spielplatz sein Häufchen zu machen hat man das ebenfalls zu akzeptieren. Weder ist der Hund mit Tritten noch verbal dem Halter hier Einhalt zu gebieten. Bei der Grösse der Hunde sind Tritte vielleicht auch nicht anzuraten. Man muss eben von den Indern lernen alles mit stoischer Ruhe zu ertragen, verlängert das Leben und hilft dem Karma als solches....
Einen Hund auf dem Spielplatz muss man absolut nicht akzeptieren und diese Tiere haben dort auch absolut nichts verloren. Wenn der sein Häufchen macht, darf der Besitzer zahlen, sofern er es nicht wegmacht. Wäre auch noch schöner, wenn es so wäre wie sie sagen. Ansonsten müssen Sie sich gegen Tiere auch nicht mit Tritten wehren. Nutzen Sie doch einfach Pfefferspray. Das Tier bekommt davon auch keinen dauerhaften Schaden, aber wird definitiv flüchten.
4. Mangel an Reflexionsvermögen
_bla 10.07.2011
Zitat von newliberalAffen und Kühe sind in Indien das was Hunde in Deutschland sind, heilige Tiere.
Richtig. Diesen Mangel an Reflexionsvermögen kann man immer wieder beobachten, wenn sie über fremde Nahrungsmitteltabus aufgeregt wird. Wer keine Kuh oder kein Schwein isst, ist ein fanatischer Religiöser, wer hingegen eine Katze, Hund oder Pferd verspeist, ein unzivilisiertes Monster.
5. Thema verfehlt
pibaer 10.07.2011
Zitat von _blaRichtig. Diesen Mangel an Reflexionsvermögen kann man immer wieder beobachten, wenn sie über fremde Nahrungsmitteltabus aufgeregt wird. Wer keine Kuh oder kein Schwein isst, ist ein fanatischer Religiöser, wer hingegen eine Katze, Hund oder Pferd verspeist, ein unzivilisiertes Monster.
Lassen wir einfach mal die Kirche im Dorf und stellen fest,dass es in Deutschland weder erwünscht noch akzeptiert ist, dass frei laufende Schweine, Kühe, Hunde oder Affen in großen Mengen auf einem Krankenhausgelände oder gar im Krankenhaus frei herumlaufen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Primaten
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 22 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Indien: Aggressive Affen sind kaum zu bändigen