Indonesien Riesenpython verschlingt Frau

In Indonesien ist die Leiche einer Frau im Magen eines Sieben-Meter-Pythons gefunden worden. Laut Polizei wurde das Opfer im Ganzen gefressen.

Python (Symbolfoto)
imago/ Nature Picture Library

Python (Symbolfoto)


In Indonesien hat ein Riesenpython eine Frau verschlungen. Die Leiche der 54-Jährigen sei auf der Insel Muna im Magen der sieben Meter langen Schlange gefunden worden, teilte die Polizei mit. "Bewohner befürchteten, dass die Schlange das Opfer verschluckt haben könnte, also haben sie sie getötet", sagte der örtliche Polizeichef.

Rund hundert Menschen hatten am Donnerstagabend eine Suchaktion gestartet, nachdem die Frau nicht aus ihrem Gemüsegarten zurückgekehrt war. Der Garten befindet sich dem Polizeichef zufolge unterhalb einer Felswand, wo es viele Schlangen gibt.

Der aufgeblähte Python wurde demnach im Dorf Persiapan Lawela etwa 30 Meter entfernt von den Sandalen und der Machete der Frau gefunden. Laut der Polizei wurde das Opfer mit dem Kopf zuerst gefressen, ihr Körper sei noch intakt im Magen des Tieres gewesen.

Die Schlangen greifen eigentlich kleine Tiere an, auf Menschen gehen sie nur selten los. Auf der indonesischen Insel Sulawesi war im Frühjahr vergangenen Jahres bereits ein Bauer von einem Python getötet worden.

AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.