Irische Backwaren: Mann findet tote Maus in Brot

Ekelerregender Fund: Ein Mann in Nordirland hat in seinem Brot eine tote Maus entdeckt. Nun muss die Bäckerei Strafe zahlen, obwohl sie "Sabotage" wittert.

London - Der ekelige Fund wurde bereits kurz vor Weihnachten 2007 gemacht: Der Ire hatte in einem Supermarkt Brot gekauft. Als er es auspackte, fand er die tote Maus - in den Teig eingebacken.

Nun muss die Backfirma 1000 Pfund (rund 1100 Euro) Strafe zahlen, weil sie "unsichere" Nahrungsmittel auf den Markt gebracht hatte, wie ein Gericht in der Grafschaft Antrim am Mittwoch laut BBC urteilte.

Ein Verteidiger der Bäckerei sagte, der Fund sei ein Schock für die Firma gewesen. Es sei möglich, dass es sich um "Sabotage" gehandelt habe. Irgendjemand hätte die Maus in die Backform legen können.

Die Staatsanwaltschaft hielt der Bäckerei zugute, dass sie regelmäßig einen Kammerjäger kommen ließ und auch sonst die Hygienevorschriften einhielt.

siu/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite