Irland Pilotin sichtet Ufos - Behörde ermittelt

Die irische Luftfahrtbehörde untersucht aktuelle Berichte über Ufos. Eine British-Airways-Pilotin und weitere Flugkapitäne hatten ungewöhnlich helle Objekte gemeldet. Womöglich gibt es eine einfache Erklärung.

Ufo (Symbolbild)
Getty Images/ Science Photo Library

Ufo (Symbolbild)


Um 6.47 Uhr am Freitag kontaktierte eine British-Airways-Pilotin die Flugsicherung im irischen Shannon. Der Grund: ein Ufo.

Ein unbekanntes Flugobjekt sei neben ihrem Flugzeug aufgetaucht, ehe es "mit sehr hoher Geschwindigkeit" wieder verschwunden sei, teilte die Pilotin Berichten von BBC und Sky News zufolge mit.

Sie erkundigte sich demnach, ob gerade militärische Übungen im Luftraum stattfanden. Die Flugsicherung verneinte dies.

Die Pilotin war auf dem Weg vom kanadischen Montreal zum Londoner Flughafen Heathrow. Sie sprach von einem hellen Licht, fragte sich, was das für ein Objekt sein könnte, und schilderte, dass es sich ihrer Ansicht nach nicht auf Kollisionskurs befunden habe. Laut Flugsicherung war zum fraglichen Zeitpunkt nichts Ungewöhnliches auf dem Radar zu erkennen.

Piloten zweier weiterer Flugzeuge meldeten sich den Berichten zufolge ebenfalls bei der Flugsicherung in Shannon - mit der Beobachtung mehrerer ähnlicher Objekte, die offenbar der gleichen Flugbahn folgten, mit "astronomischer" Geschwindigkeit. Ein Virgin-Airline-Pilot vermutete demnach, es könnte sich möglicherweise um Meteoriten handeln.

Die irische Luftfahrtbehörde teilte inzwischen mit, sie untersuche den Vorfall. Nach Berichten von einigen Piloten über ungewöhnliche Aktivitäten im irischen Luftraum sei eine Ermittlung eingeleitet worden.

Im Video: Die wahre Geschichte hinter... - Unheimliche Begegnung der dritten Art

wit

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.