Szenestadtteil Beyoglu Zwei Häuser im Zentrum Istanbuls eingestürzt

Nahe dem Taksim-Platz in Istanbul sind zwei Gebäude eingestürzt. Verletzt wurde niemand. Bewohner und Anwohner konnten die Gefahr offenbar rechtzeitig erkennen.

Einsatzkräfte in Istanbul: Unglücksort in Beyoglu
AP

Einsatzkräfte in Istanbul: Unglücksort in Beyoglu


Im Zentrum von Istanbul sind zwei Gebäude eingestürzt, darunter auch ein fünfstöckiges Haus. Den türkischen Behörden zufolge wurde niemand verletzt.

Die eingestürzten Gebäude liegen in einer Parallelstraße zur beliebten und viel besuchten Einkaufsmeile Istiklal Caddesi im Szenestadtteil Beyoglu.

Der Sender CNN Türk berichtete, im Erdgeschoss des einen Hauses habe sich ursprünglich ein Café befunden, in den oberen Geschossen eine Pension. Der Istanbuler Gouverneur Vasip Sahin erklärte bei einem Besuch am Unglücksort, ein Gebäude habe vor dem Einsturz gebebt. Anwohner und Bewohner hätten die drohende Katastrophe frühzeitig erkannt und sich in Sicherheit bringen können.

Die Ursache für den Einsturz ist nicht bekannt. Der Bürgermeister des Stadtteils erklärte, eines der Geschäfte hätte derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Möglicherweise hätten die Baumaßnahmen zum Einsturz geführt, so Misbah Demircan.

gam/dpa/AP/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.