Nach Genua-Unglück 43 Minuten Stille für 43 Opfer

Niemand jubelte, niemand klatschte - für die 43 Opfer des Brückeneinsturzes haben die Fans des Fußballvereins CFC Genua 43 Minuten geschwiegen. Auch die Spieler setzten ein Zeichen.

Fans zeigen ein Banner in Gedenken an die Opfer
DPA

Fans zeigen ein Banner in Gedenken an die Opfer


Nach dem verheerenden Brückeneinsturz in ihrer Stadt haben die Fans des italienischen Fußball-Erstligisten CFC Genua der 43 Toten des verheerenden Brückeneinsturzes gedacht. 43 Minuten lang blieben die Fans am Sonntag gegen Empoli still, wie italienische Medien berichteten.

Erst danach wurde es im Stadion wieder laut. Im Anschluss sangen die Fans im Chor "Genova, Genova" ("Genua, Genua").

Auch die Spieler setzten ein Zeichen: Sie trugen T-Shirts mit der Aufschrift "Genova nel cuore" (Genua im Herzen). Genua siegte 2:1 gegen Empoli.

Für den CFC sowie für den anderen Klub aus Genua, Sampdoria, waren die Spiele an diesem Wochenende die ersten der Saison. Wegen der Trauer waren die am ersten Spieltag vorgesehenen Partien verschoben worden.

Am 14. August war der viel befahrene Polcevera-Viadukt während eines Unwetters eingestürzt. Dabei wurden zahlreiche Fahrzeuge in die Tiefe gerissen. Die Tragödie machte zudem Hunderte Menschen obdachlos. Sie mussten ihre Häuser nahe der Brücke aus Sicherheitsgründen verlassen.

sen/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.