Japan TV-Sender entschuldigt sich für Nackttanz

Der Auftritt einer Tanzgruppe im japanischen Fernsehen hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Die Truppe war in fleischfarbenen Kostümen bei einer Silvestersondersendung aufgetreten. Hunderte Zuschauer hielten die Darbietung für einen obszönen Nackttanz und griffen zum Telefon.


Tokio - Die Tänzerinnen wirkten auf den ersten Blick, als trügen sie nur knappe Bikinihöschen und einen Federschmuck. In Wirklichkeit jedoch waren die Damen mit einem fleischfarbenen Oberteil bekleidet. Sie tanzten bei dem Gesangswettbewerb zu einem Auftritt des Sängers DJ Ozma, über den sich kurz darauf mehr als 250 Zuschauer telefonisch beschwerten.

Der Fernsehsender NHK entschuldigte sich daraufhin bei seinen Zuschauern für den Schreck in der Abendstunde. "Die Tänzerinnen trugen Anzüge, aber es tut uns Leid, dass unsere Zuschauer das missverstanden haben", sagte der Moderator am Ende der Veranstaltung, die jedes Jahr übertragen wird.

Mehrere japanische Zeitungen zitierten heute den von der Aufregung überraschten Sänger. "Ich glaube, das sah wohl ein bisschen zu echt aus", sagte DJ Ozma nach der Show. Die Übertragung des "Red and White Song Contest" erreicht normalerweise Spitzenquoten am Silvesterabend in Japan.

ffr/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.