Jauchs erster Euro-Millionär: Mr. Pokerface und der Freibad-Architekt

Der 24-jährige Musik- und Philosophiestudent Gerhard Krammer aus Regensburg ist erster Euro-Millionär bei Günther Jauchs RTL-Show "Wer wird Millionär?" geworden. Sein Geheimnis: Es kam ihm nicht aufs Geld an.

Premiere nach der Euro-Umstellung: Gerhard Krammer knackt die Millionen-Frage
OBS

Premiere nach der Euro-Umstellung: Gerhard Krammer knackt die Millionen-Frage

Köln - Seine drei Joker hatte der Oberpfälzer in der am Freitagabend ausgestrahlten Sendung schon nach der 16.000-Euro-Frage verbraucht, danach verblüffte er mit undurchdringlichem Pokerface und mutigen Entscheidungen. Bis zu 12,57 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (durchschnittlich 9,69 Millionen) sahen nach Angaben des Senders zu.

Eigentlich hatte der Student, der derzeit von 500 Euro Bafög im Monat lebt und in einem zwölf Quadratmeter großen Zimmer im Studentenwohnheim wohnt, nur das Geld für ein Klavier gewinnen wollen, wie er in der Sendung sagte. Als er dann genügend Geld für einen Flügel zusammen hatte, verblüffte er die Zuschauer und Moderator Jauch mit der Feststellung, dass er doch gar keinen Flügel wolle. Wenn schon, dann müsse er jetzt auch noch die 500.000-Euro- oder gar die Eine-Million-Euro-Frage beantworten, damit er sich für den Flügel auch das passende Haus leisten könne.

So hangelte sich Krammer von Frage zu Frage und gab immer wieder zu, dass er die Antwort so sicher gar nicht wisse. Bei 500.000 Euro meinte er, dass sich das Zocken doch bei dieser Frage erst richtig lohne und beantwortete sie prompt richtig. Moderator Jauch fragte sich darauf hin vor laufender Kamera, ob er es mit einem Irren zu tun habe.

Bei der Eine-Million-Euro-Frage geizte der rothaarige Brillenträger mit Drei-Tages-Bart schließlich nicht mit Selbstbewusstsein. Die Frage lautete: "Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich?" A: Joseph Roth, B: Martin Walser, C: Max Frisch, D: Friedrich Dürrenmatt. Schon nach kurzer Bedenkzeit antwortete Krammer: "Ja, das ist Max Frisch. Ich weiß zwar nicht, dass er ein Freibad in Zürich gebaut hat. Aber ich weiß, dass er Schweizer und Architekt war. Und das sind schon zwei Dinge, auf die man bauen kann. Außerdem wird es endlich Zeit für den ersten Euro-Millionär."

"Verpfuschen Sie nicht ihr junges Leben"

Das Publikum tobte darauf hin vor Begeisterung, und Moderator Jauch sackte die Kinnlade nach unten, was Krammer äußerlich wenig beeindruckte: "Außerdem schließe ich Antwort A und B aus. Bleibt also nur C und D. Es ist also eine 50:50 Entscheidung." Günther Jauch wandte noch ein: "Herr Krammer, verpfuschen Sie nicht Ihr junges Leben. 500.000 Euro haben Sie sicher. Überlegen Sie, wie sicher Sie sind." Doch der Student blieb standhaft: "Meine Entscheidung steht fest: C: Max Frisch." Mit der richtigen Antwort ging ein silberner Glitzerregen über den Kandidaten nieder, und endlich huschte auch ein Lächeln über das Pokerface.

Nach der Sendung sagte Krammer laut RTL: "Ich wollte wissen, wie weit ich es schaffe und ob ich alle 15 Fragen richtig beantworten kann. Das Geld hat mich nicht primär interessiert. Ich hatte nie Geld und hätte auch ohne Geld weiterleben können." Vom Gewinn möchte er sich den Angaben zufolge unter anderem einen Flügel kaufen, aus seiner zwölf Quadratmeter Studentenbude ausziehen, nach New York reisen und den Rest anlegen, um vom Erlös sein Studium zu finanzieren.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Wer wird Millionär?
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback