Jauchs Raterunde Bully beschert Ex-Tennisprofi fünf Millionen Euro

Hätte Marcel Reif Shakespeares "Sommernachtstraum" besser gekannt, hätte es noch böse ausgehen können für Max Wünschig. Doch eine falsche Antwort des Sportkommentators machte den ehemaligen Tennisprofi bei Günther Jauchs "5 Millionen SKL Show" zum Millionär.


Freuen sich über den Millionen-Scheck: Ehepaar Wünschig
DPA

Freuen sich über den Millionen-Scheck: Ehepaar Wünschig

Hamburg - Max Wünschig, 52, saß bereits auf dem "Thron" in der Rateshow von Günther Jauch, bei der es um fünf Millionen Euro ging. Eigentlich war die Sendezeit schon um, doch Jauch ließ Wünschigs letzte Herausforderin weiterspielen, solange bis sie Wünschig vom Thron stürzen würde oder bis zu einer falschen Antwort. Die Antworten allerdings bei der "5 Millionen SKL Show" geben nicht die Kandidaten selbst, sondern vielmehr Prominente in ihrem Auftrag.

So lag es schließlich bei dem Sportkommentator Marcel Reif, Wünschig vom Thron zu stoßen. Wer, so die letzte Frage, spielt in William Shakespeares "Sommernachtstraum" eine Rolle: Penalty, Bully oder Puck? Puck wäre die richtige Antwort gewesen, Reif entschied sich für Bully, Wünschig triumphierte. Um fünf Millionen Euro ist der frühere Deutsche Tennis-Meister Wünschig jetzt reicher. "Bild" rechnete sofort nach: 16 Jahre lang, so das Ergebnis des Boulevardblatts, müsste Gerhard Schröder Kanzler bleiben, um soviel Geld zu bekommen. Dieter Bohlen müsste immerhin noch zweimal seine Bettgeschichten veröffentlichen.

Wünschig mit Quizmaster Jauch
DPA

Wünschig mit Quizmaster Jauch

Was er mit dem Geld macht, will sich Wünschig erst genau überlegen. Einen Wunsch jedoch weiß er schon, den er sich unbedingt erfüllen will: Zu allen Grandslam-Turnieren will er einmal fahren, verriet er Quizmaster Jauch in der Sendung. Wünschig lebt mit seiner Frau Karin in Augsburg, wo er einen Tennis- und Squash-Center betreibt. Er hat zwei erwachsene Söhne.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.