Trump-Stern am "Walk of Fame" demoliert Mann zu Bewährungsstrafe verurteilt

Mit einer Spitzhacke zerstörte ein Mann den Stern Donald Trumps auf dem "Walk of Fame". Nun ist das Urteil gegen den 24-Jährigen gefallen.

Demolierter Trump-Stern in Los Angeles
DPA

Demolierter Trump-Stern in Los Angeles


Ein Mann, der Donald Trumps Stern auf dem "Walk of Fame" absichtlich demoliert hatte, ist in Los Angeles wegen Vandalismus verurteilt worden. Der 24-Jährige erhielt eine Bewährungsstrafe von drei Jahren. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft muss er zudem 20 Tage Sozialarbeit verrichten, sich einer Therapie unterziehen und 9400 Dollar an die Handelskammer in Hollywood zahlen.

Laut Anklage hatte der Mann am 25. Juli die Sternen-Plakette auf dem Hollywood Boulevard mit einer Spitzhacke zertrümmert. Er stellte sich später der Polizei. Journalisten hatte der Mann gesagt, die Aktion sei ein "rechtmäßiger und gerechter Akt" gewesen; er habe damit "einen positiven politischen Wandel" herbeiführen wollen.

Der beschädigte Stern wurde rasch wieder ausgebessert. Dem Täter drohten zunächst bis zu drei Jahre Haft. Der Mann räumte jedoch vor Gericht seine Schuld ein, im Gegenzug kam er mit der Bewährungsstrafe davon.

Trump hat die Plakette 2007 für seine Fernsehsendungen erhalten; sie war auch schon 2016 beschädigt worden. Der "Walk of Fame" mit mehr als 2600 Sternen im Zentrum Hollywoods ehrt Verdienste im Showgeschäft.

ulz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.