Ägypten Schauspielerin droht Freiheitsstrafe - weil sie ein Kleid trug

Die ägyptische Schauspielerin Rania Youssef muss sich vor Gericht verantworten, sie hatte in einem durchsichtigen Kleid ein Filmfestival besucht. Jetzt droht ihr eine langjährige Freiheitsstrafe.

Schauspielerin Rania Youssef auf dem Internationalen Filmfestival in Kairo (CIFF)
AFP

Schauspielerin Rania Youssef auf dem Internationalen Filmfestival in Kairo (CIFF)


Für Rania Youssef beginnt das kommende Jahr mit einem unangenehmen Termin: Am 12. Januar muss sich die 45-jährige Schauspielerin vor einem Gericht in Kairo verantworten - wegen "unzüchtigen" Auftretens in der Öffentlichkeit.

Youssef hatte sich am 29. November auf der Abschlussveranstaltung des Internationalen Filmfestivals in Kairo in einem semitransparenten schwarzen Chiffonkleid gezeigt, das den Blick auf ihre Beine freigab. Zwei Anwälte hatten daraufhin Anzeige erstattet, unter anderem wegen "Anstiftung zur Ausschweifung" und "Unzüchtigkeit".

"Frau Youssefs Aussehen entsprach nicht den gesellschaftlichen Werten, Traditionen und Moralvorstellungen und hat daher dem Ansehen des Festivals und besonders dem Ansehen der ägyptischen Frauen geschadet", sagte Anwalt Samir Sabri stellvertretend für den gesamten weiblichen Teil der Bevölkerung.

Bei einer Verurteilung droht Youssef eine Haftstrafe bis zu fünf Jahren. Im überwiegend konservativen Ägypten werden bekannte Frauen immer wieder mal für angeblich allzu freizügiges Auftreten in der Öffentlichkeit abgestraft - auch, um ein Exempel zu statuieren und fundamentalistische Kräfte im Land zu bedienen.

In den sozialen Medien wurde der Fall Youssef unterschiedlich aufgenommen. Konservative Muslime begrüßten den Vorstoß der Rechtsanwälte, liberale Stimmen verurteilten ihn und betonten, eine Frau habe das Recht, zu tragen, was immer sie wolle.

Youssef selbst entschuldigte sich: "Ich habe das Kleid zum ersten Mal getragen und mir nicht klargemacht, dass es so viel Ärger auslösen würde", teilte sie mit. "Ich stehe fest zu den Werten, mit denen wir in der ägyptischen Gesellschaft großgezogen wurden."

Rania Youssef wurde 1973 in Kairo geboren. Sie arbeitete als Model, bevor sie in mehreren Fernsehserien Rollen übernahm. Aus ihrer ersten Ehe mit dem TV-Producer Mohammad Mokhtar hat sie zwei Töchter. Vier Monate nach ihrer Scheidung heiratete sie einen ägyptischen Geschäftsmann.

ala/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.