Überfall in Amsterdam Tatverdächtiger mit Uhren im Wert von 125.000 Euro gefasst

Im Gepäck eines 34-Jährigen hat die Polizei wertvolle Uhren und eine Softairwaffe gefunden. Der Mann soll einen Raubüberfall in den Niederlanden begangen haben.

Softairwaffe und Armbanduhren
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Softairwaffe und Armbanduhren


Bundespolizisten haben nach einem Raubüberfall auf ein Amsterdamer Juweliergeschäft in Niedersachsen einen Tatverdächtigen gefasst. Der Mann sei in einem Reisebus Richtung Berlin unterwegs gewesen, teilte die Bundespolizei mit.

Bei einer Kontrolle auf einer Raststätte an der Autobahn 280 entdeckten die Beamten demnach am Freitagabend eine Softairwaffe und 14 hochwertige Armbanduhren im Rucksack des Mannes. Laut den Etiketten an den Uhren betrug der Wert der Beute rund 125.000 Euro.

Bei einem Verhör im Grenzort Bunde habe der 34-jährige Este den Überfall eingeräumt. Die Tat habe sich nur Stunden vorher in der niederländischen Hauptstadt ereignet. Die Niederlande haben bereits die Auslieferung des Mannes beantragt.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.