Angriff auf Polizei 800 Jugendliche randalierten in Leipzig und Dresden

Die Silvesterrakete gilt als Festtagsutensil. In Leipzig und Dresden wurde sie zur Waffe zweckentfremdet: Hunderte Jugendliche attackierten die Polizei, beschädigten Telefonzellen und Autos.


Leipzig/Dresden - Rund 800 Jugendliche haben in der Silvesternacht in Leipzig und Dresden randaliert. Nach Polizeiangaben vom Montag bewarfen 700 Jugendliche im Leipziger Stadtteil Connewitz kurz nach Mitternacht Polizisten mit Flaschen und beschossen sie mit Silvesterraketen.

13 Personen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurde Strafanzeige unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Polizeibeamte erstattet. Die Polizei hatte 350 Beamte im Einsatz gehabt.

In Dresden randalierten rund 100 Jugendliche im Stadtteil Neustadt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, flog eine Telefonzelle durch Silvesterknaller in die Luft. Außerdem wurden Fahrzeuge beschädigt und Fensterscheiben eingeschlagen. Acht Personen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird laut Polizei unter anderem wegen Beleidigung und Sachbeschädigung ermittelt.

dan/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.