Auf Kinder uriniert Berliner S-Bahn-Pöbler verhaftet

Mehr als zwei Monate lang suchte die Polizei nach einem Neonazi. Der 32-Jährige soll in einer Berliner S-Bahn eine Familie fremdenfeindlich beleidigt und dann auf Kinder uriniert haben. Nun wurde der Mann verhaftet.


Am 22. August hatten zwei betrunkene Männer laut Bundespolizei eine Mutter und ihre zwei Kinder in einer Berliner S-Bahn mit fremdenfeindlichen Sprüchen beleidigt und ausländerfeindliche Parolen gegrölt. Anschließend soll einer der Männer auf die Kinder uriniert haben.

Jetzt wurde der Neonazi gefasst. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Berlin mit. Gegen den 32-Jährigen war Haftbefehl wegen Volksverhetzung und Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen erlassen worden. Er war nach der Tat jedoch abgetaucht.

Der 37-jährige Begleiter des Mannes wurde bei einer Bärgida-Demonstration festgenommen. Von Untersuchungshaft blieb er aber per Richterbeschluss verschont, weil er einen festen Wohnsitz hat. Die Staatsanwaltschaft hat dagegen Beschwerde eingelegt.

wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.