Australien Jagdhund tötet 14 Monate altes Mädchen

Ein Jagdhund der Rasse Deutsch-Drahthaar hat in Australien ein Kleinkind mit zahlreichen Bissen getötet. Die Mutter des 14 Monate alten Mädchens versuchte noch, das Tier von ihrer Tochter loszureißen.


Im australischen Bundesstaat Victoria hat ein Jagdhund ein 14 Monate altes Mädchen totgebissen. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag in der Gemeinde Neerim Junction, rund 120 Kilometer östlich der Stadt Melbourne im Südosten des Landes.

Der Hund der Familie sei unvermittelt auf das Kleinkind losgegangen und habe es mit mehreren Bissen ins Gesicht tödlich verletzt, berichteten mehrere australische Nachrichtenseiten übereinstimmend. Der Mutter sei es nicht gelungen, das Tier von ihrer Tochter loszureißen. Das Kind erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

Bei dem Hund handelt es sich lau Polizei um einen Deutsch-Drahthaar, eine Züchtung aus dem 19. Jahrhundert. Die Polizei nahm das Tier in Gewahrsam. Sie soll jetzt klären, wie es zu dem tödlichen Angriff kommen konnte.

Laut australischen Medien hat die Familie bereits zugestimmt, ihren Hund einschläfern zu lassen. Deutsch-Drahthaare werden etwa 70 Zentimeter groß und haben drahtartige, eng anliegende Haare. Die Tiere gelten der Fachliteratur zufolge eigentlich als kinderfreundlich.

fek/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.