Harz Mann flüchtet mit Tempo 250 vor der Polizei

Gefährliche Verfolgungsjagd im Südharz: Ein Autofahrer ist mit einem Geländewagen vor einer Polizeistreife davongerast - mit mehr als 250 Kilometern pro Stunde. Schließlich entwischte er den Beamten.


Ungefähr eine halbe Stunde lang hat eine Polizeistreife im südlichen Harz einen Mann in einem Geländewagen verfolgt. Der Autofahrer flüchtete in der Nacht teilweise mit mehr als 250 Kilometern pro Stunde vor den Beamten, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann raste demnach durch mehrere Orte im niedersächsischen Landkreis Göttingen und auch kurz durch den thüringischen Landkreis Eichsfeld. Schließlich entwischte er der Polizei.

Die Beamten hatten den Mann kurz nach Mitternacht in Bad Lauterberg im Harz kontrollieren wollen. Dann trat dieser auf das Gaspedal. Nun suchen die Ermittler nach dem silbernen BMW X5 und seinem Fahrer. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05524/9630 bei der Polizei Northeim/Osterode zu melden.

Anmerkung: In einer früheren Version dieses Artikels wurde der Landkreis Osterode am Harz genannt. Diesen gibt es jedoch nicht mehr, er fusionierte inzwischen mit dem Landkreis Göttingen.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.