Bayern Mann bedroht Polizisten mit laufender Motorsäge

Im bayerischen Ergolding hat ein 55-Jähriger mehrere Polizisten mit einer Motorsäge angegriffen. Einer der Beamten schoss dem Mann daraufhin ins Bein.


Ein Mann hat Polizisten im bayerischen Landkreis Landshut mit einer laufenden Motorsäge bedroht. Um den Angriff abzuwehren, habe ein Beamter dem 55-Jährigen am Montagabend in Ergolding ins Bein geschossen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Den Angaben zufolge wurden die Polizisten von einer 53-jährigen Frau gerufen. Sie habe angegeben, dass ihr Ehemann sie geschlagen habe.

Als die ersten Polizisten am Haus des Ehepaars eintrafen, stand der Mann ihnen laut Mitteilung erst mit laufender Motorsäge gegenüber - und ging dann "in bedrohlicher Haltung" auf sie zu.

Ein Polizist habe daraufhin drei Schüsse auf ein Bein des Angreifers abgegeben. Rettungskräfte brachten den verletzten Mann ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Motorsägen-Angriffs. Das Bayerische Landeskriminalamt soll den polizeilichen Schusswaffengebrauch klären.

aar/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.