Bayern: Vater und Sohn sterben bei Familienstreit

Dieser Fall gibt den Ermittlern auch nach der Obduktion Rätsel auf: Bei einem Familienstreit sind in der Oberpfalz ein 65-Jähriger und sein 26 Jahre alter Sohn getötet worden. Der Schwiegersohn des älteren Mannes wurde mit schweren Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Neumarkt - Ein Familienstreit im bayerischen Neumarkt ist eskaliert: Zwei Männer starben, einer wurde schwer verletzt. Bei den Toten handelt es sich laut Polizei um einen 65-Jährigen und dessen 26 Jahre alten Sohn. Der Schwerverletzte ist der Schwiegersohn des älteren Mannes. Der 43-Jährige wurde mit schweren Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, befindet sich aber außer Lebensgefahr.

Am Dienstag hatte ein Hausbewohner den stark blutenden Mann im Treppenhaus in Neumarkt in der Oberpfalz entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. In der angrenzenden Wohnung fand die Polizei die Leichen. Alle Opfer wiesen Schnitt- und Stichverletzungen auf. Am Tatort fanden die Ermittler ein Messer und weiteres Küchenwerkzeug, das als Tatwaffe benutzt worden sein könnte. Noch ist für die Ermittler völlig unklar, was sich zwischen den drei Männern abgespielt hat - auch nach der Obduktion.

Die Untersuchung ergab, dass der 65-Jährige und sein Sohn jeweils durch mehrere Stiche in den Oberkörper getötet worden waren. Bei dem 43-Jährigen stellten die Mediziner Schnittverletzungen im Bereich des Schädeldaches fest.

Der 43-Jährige hatte die Einsatzkräfte bereits am Montag in Atem gehalten. "Er hatte bei der Polizei Neumarkt angerufen und angekündigt, sich von einem Felsen der Burgruine Wolfstein in die Tiefe zu stürzen", sagte ein Polizeisprecher. Grund seien nach Angaben des Mannes familiäre Probleme.

Mit Hilfe einer speziell ausgebildeten Verhandlungsgruppe ließ sich der Mann umstimmen und wurde auf eigenen Wunsch in eine Klinik zur stationären therapeutischen Behandlung gebracht. Am Dienstag verließ er die Klinik jedoch. Wenig später kam es zu der Bluttat.

wit/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Kriminalität
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite