NSU-Prozess: Zschäpe lehnt psychiatrisches Gutachten ab

Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe lehnt eine Untersuchung durch einen Gutachter ab. Der vom Gericht bestimmte Psychiater soll dennoch ein erstes Gutachten erstellen - auf Grundlage der Ermittlungsakten.

München - Spätestens Mitte April soll die Verhandlung gegen Beate Zschäpe beginnen, bislang schweigt die mutmaßliche NSU-Terroristin zu allen Vorwürfen. Nun soll der Gerichtspsychiater Henning Saß ein erstes psychiatrisches Gutachten erstellen - doch dabei wird er sich wohl allein auf Akten stützen müssen.

Zschäpe lehnte ein Gespräch mit dem vom Oberlandesgericht München bestimmten Gutachter ab. Die Angeklagte müsse nicht selbst zu einer möglichen Belastung beitragen, sagte ihr Anwalt Wolfgang Stahl und bestätigte damit einen Bericht des NDR-Magazins "Panorama".

Der renommierte Gutachter Saß vom Uniklinikum Aachen sollte dem Bericht zufolge herausfinden, ob die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung von Zschäpe bestehen. Nun soll Saß auf Grundlage der Ermittlungsakten ein erstes Gutachten erstellen.

Die Bundesanwaltschaft wirft Zschäpe die Mittäterschaft bei zehn Morden und 15 Raubüberfällen vor, außerdem die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und schwere Brandstiftung mit versuchtem Mord in drei Fällen. Im Januar will das Gericht über eine Zulassung der Anklage gegen sie und vier weitere Beschuldigte entscheiden.

Beate Zschäpe hatte sich im vergangenen Herbst der Polizei gestellt, nachdem ihre mutmaßlichen Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in einem ausgebrannten Wohnmobil im thüringischen Eisenach tot aufgefunden wurden. Das rechtsextreme Trio soll jahrelang unerkannt geraubt und getötet haben.

usp/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Figuren
caecilia_metella 14.12.2012
Sind das diese Plastikmännchen? Oder nennt man Menschen so? Solche wie Zschäpe und ihre Bruderschaft, die ausnahmsweise auch Frauen wahrnimmt? Wie auch immer: Der umstrittene Ex-Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Helmut Roewer, hat ein Buch vorgestellt, in dem er seine Sicht der Dinge schildern will. Und wem noch Informationen dazu fehlen, der darf natürlich im Internet nachschlagen.
2. Schade
susuki 14.12.2012
Zwar halte ich alle religiös / ideologisch handelnde Menschen für Geistesgestörte, aber ein Gutachten wäre aufschlussreich gewesen. Insbesondere für die Forschung wäre nutzen entstanden.
3.
Mach999 14.12.2012
Zitat von sysopIch tippe daher mal darauf, dass man Frau Tschäpe einen Ausweg nach der Art des Celler Loches öffnen wird, nebst neuer Identität, neuen echten falschen Reisepässen, einem gut gefüllten Nummernkonto und vielleicht einem Haus an einem schönen Strand oder wo immer es ihr gut gefällt.
Ich empfehle diesen Artikel: Hellseher versagen mit ihren Prognosen für 2012 - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hellseher-versagen-mit-ihren-prognosen-fuer-2012-a-872759.html)
4. Ein psychiatrisches Gutachten
ronald1952 15.12.2012
Zitat von sysopDie mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe lehnt eine Untersuchung durch einen Gutachter ab. Der vom Gericht bestimmte Psychiater Saß soll dennoch eine erste Expertise erstellen - auf Grundlage der Ermittlungsakten. Beate Zschäpe lehnt psychiatrisches Gutachten vor NSU-Prozess ab - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/beate-zschaepe-lehnt-psychiatrisches-gutachten-vor-nsu-prozess-ab-a-873067.html)
das sich auf die Ermittlungsakten stützt ist ja wohl das letzte,oder? Ich persöhnlich würde diese Frau für den Rest ihres Lebens einsperren, wenn aber auch nur wenn 100%tig ihre Schuld nachgewisen wird.Sie Schweigt ja zu allen Befragungen bisher, also muss man ihr ihre Schuld Nachweisen. Schweigen dürfte wohl auch das beste sein,was diese Frau tun kann. Aber allein dieser "renomiete Gutachter" ,bei diesem Spruch kommen mit die Haare hoch.Wenn ich über jemanden etwas Lese, wie Anmaßend muss ich dann sein ein Gutachten über diesen jemand anzufertigen, oder wie Blöde,oder wie Korrupt? Und wie üblich versagt mal wieder und immer öffter unsere Gerichtsbarkeit auf der ganzen Linie. Oder stecken mal wieder unsere Strunzdummen Politiker dahinter mit irgendwelchen sinnlosen Forderungen? Wir haben Gesetze und gute Gesetze die man nur Anwenden muss. Aber wie üblich finden sich natürlich sofort irgendwelche oskursen Zeugen, ehemalige Freunde und Freundinnen die den Charakter dieser Frau in den Dreck ziehen. Ich glaube nicht, daß dies ein nach unseren Grundrechten faires Verfahren werden wird und das ist sehr Schade. Es kommt mir so vor wie damals bei den Baader/Meinhof Prozessen wo alle nur mit Hysterie reagierten. Wer auch immer etwas gegen unseren Deutschen Rechtsstaat und damit auch gegen jeden Einzelnen von uns Terroistisches plant oder Ausfüht gehöhrt hinter Schloß und Riegel, aber mit der nötigen Sorgfalt und in aller Ruhe. Die Norweger haben es uns doch Vorgemacht,oder? Und es heißt nicht umsonst "im Zweifel für den Angeklagten" auch wenn es uns noch so sehr beißt, wir sollten uns nicht dazu Hinreißen lassen jemanden vorab zu Verurteilen, schönen Tag noch.
5. Für was ein psychiatrisches Gutachten?
DonCarlos 15.12.2012
Wenn eine Beteiligung an den Taten nachweisbar ist, dann hat sie ein Wertesystem vor dem die Gesellschaft geschützt werden muss. Klar muss man alle paar Jahre mal nachsehen, ob sich etwas geändert hat. Ein "türkischer" Arzt sollte immer auch Gespräche mit ihr führen. Da fällt die tatsächliche Einstellung besser auf. Der Stuttgarter Staatsanwalt Häußler würde wahrscheinlich auf Bewährung für sie pledieren.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Beate Zschäpe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 19 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
André E.: Weihnachten unterm Hakenkreuz

Die Angeklagten im NSU-Prozess
Foto Beate Zsch¿pe
Foto Ralf Wohlleben
Foto Holger G.
Foto Carsten S.
Foto Andr¿ E.

Fotos: BKA/DER SPIEGEL