Nach Angriff auf Obdachlosen Berliner Polizei veröffentlicht Bilder von sieben Verdächtigen

Sie sollen versucht haben, einen Obdachlosen in einer Berliner U-Bahn-Station in Brand zu setzen: Die Polizei hat Bilder und Videomaterial von sieben Verdächtigen veröffentlicht.

Die sieben Tatverdächtigen sollen versucht haben, einen Obdachlosen anzuzünden
DPA/ Polizei Berlin

Die sieben Tatverdächtigen sollen versucht haben, einen Obdachlosen anzuzünden


Nach dem Angriff auf einen Obdachlosen in einem Berliner U-Bahnhof hat die Polizei Bilder von den Tatverdächtigen veröffentlicht. Die Ermittler bitten um Hilfe bei der Identifizierung. Es handele sich um sieben bislang unbekannte junge Männer, erklärte die Polizei am Montag in einem Zeugenaufruf.

Auf den Fahndungsbildern und einem Video sind die Gesuchten in einer U-Bahn zu sehen. Die Gesichter sind recht gut zu erkennen. Sie sollen in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag versucht haben, im U-Bahnhof Schönleinstraße einen auf einer Bank schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes.

Die Habseligkeiten des 37-Jährigen hätten gebrannt, Passanten aber die Flammen gelöscht, hatte ein Polizeisprecher nach der Tat erklärt. "Ein U-Bahnfahrer, der das Geschehen beobachtet hatte, eilte mit einem Feuerlöscher hinzu."

Kürzlich hatte der Fall eines U-Bahn-Treters in Berlin bundesweit Empörung ausgelöst. Ein Mann hatte bereits im Oktober einer Frau unvermittelt auf einer Treppe in den Rücken getreten - die Frau stürzte und brach sich einen Arm. Vor zwei Wochen wurden die Videoaufnahmen des Falls veröffentlicht. Der Tatverdächtige wurde inzwischen gefasst. Die Polizei hatte Kritik auf sich gezogen, weil sie erst nach mehreren Wochen mit Videobildern nach dem Täter suchte.

chs/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.